1. Girls Day bei der BG Dorsten23. April 2018

Rund 60 Mädchen folgten dem Aufruf „Come on girls, let‘s Play Basketball“ – eine Initiative des Deutschen Basketball Bundes – in die KIA Baumann Arena am 21.04.2018 und absolvierten ein dreistündiges Schnuppertraining.

An vier verschiedenen Stationen lernten die Basketball begeisterten Neulinge unterschiedliche Techniken kennen und erhielten einen umfangreichen Einblick in die beliebte Sportart mit dem orangenen Leder. Für die ballverrückten Teilnehmerinnen im Alter von fünf bis zehn Jahren stand auf Feld 1 zunächst die Grundtechnik „Passen & Fangen“ an, während sie auf Feld 2 in die Kunst des Dribbelns eingeführt wurden. Auf Feld 3 wurde es dann etwas komplexer: Die Mädchen versuchten sich am Korbleger, bevor ihnen auf Feld 4 die
Feinheiten und Bewegungsabläufe des Wurfes erklärt wurden.

Organisiert wurde das Event von BG-Geschäftsführerin Lena Kemper, die sich für die große Anzahl an interessierten Mädchen aber tatkräftige Unterstützung dazu holte. Das Training nach einem straff ausgearbeiteten Trainingsplan – schließlich standen „nur“ drei Stunden Zeit zur Verfügung – übernahmen die 1. Damen-Spielerinnen Dörte Hekkert, Marie Klinge, Anna Klings, Vicky Bietenbeck und Nicole Melssen gemeinsam mit den u18 Spielerinnen Hanna Althoff, Anna Buthmann und Julia Stasch.

Im Rahmen des Schnuppertrainings absolvierten alle Teilnehmerinnen erfolgreich das Spielabzeichen Basketball in Bronze. Um die Anforderungen des Abzeichens zu erfüllen, mussten die Mädchen zu den zuvor erlernten Themen Passen & Fangen, Dribbeln, Werfen und Korbleger verschiedene kleine Tests durchlaufen. Alle Teilnehmerinnen schlugen sich dabei außerordentlich gut und waren sichtlich stolz über ihren Erfolg.

Ein erfolgreiches Training braucht natürlich auch Pausen und in diesen wurden die Spielerinnen mit kostenlosem Wasser der Firma Stiftsquelle versorgt. So konnten alle Mädchen die angesetzten Trinkpausen ordentlich und optimal zum Durchatmen nutzen. Die anwesenden Eltern wurden während des Trainings im eingerichteten Cateringbereich bestens versorgt. Mit der engagierten Hilfe einiger Eltern aus der weiblichen U12 gab es hier Kaffee und kühle Getränke sowie Kuchen.

Am Ende des Schnuppertrainings fand dann noch eine gemeinsame Siegerehrung statt: Unter großem Beifall erhielten die Absolventinnen ihr Spielabzeichen Basketball und zusätzlich eine Urkunde über die Teilnahme am Girls Day 2018. Als erste Ausrüstung gab es für Jede vom Deutschen Basketball Bund Bälle, Gym-Bags und T-Shirts dazu. Im Anschluss liefen rund 60 strahlende und zufriedene Gesichter durch die KIA Baumann Arena direkt zum Snack-Bereich. Hier wartete zum Abschluss des anstrengenden Trainings dann noch eine Stärkung: Hotdogs,
Kuchen, Äpfel, Berliner oder Donuts – es war für jedes Mädchen etwas dabei und der Schnuppertag erhielt ein gesättigtes und entspanntes Ende.

Eins steht fest: Girls, you did it :)!

 

Weitere News

20. Oktober 2020

DBB-Damen im Ausland 2020/2021 – Update 2

Greinacher, Gülich und Sabally noch ohne Niederlage

20. Oktober 2020

„20.20“ – AUF DEM (UM)WEG NACH TOKIO

Das seltsame, herausfordernde, verlorene und gewonnene Jahr unserer Athlet*innen - Heft 2 der MAGAZIN-Serie erschienen

19. Oktober 2020

WNBL-Rückblick: Rekord-„“Effektivitäten“ im Nordwesten

Doppelte Soltau-"Show" in Schwäbisch Hall