WNBL 2019/20 Gruppe 4 USC Freiburg

Saisonziele und Perspektiven:
Drei Abgänge, neun Verbliebene, sechs „Rookies“ und zwei neue Coaches sind die nüchternen Fakten zum diesjährigen Team des USC Freiburg. Doch dahinter versteckt sich einiges an Leben. Während die Verbliebenen mehr Verantwortung übernehmen wollen und ihre gesammelten Erfahrungen aus der letzten Saison positiv einfließen lassen möchten, haben die „Rookies“ das Ziel ausgesprochen, sich auf WNBL-Niveau zu beweisen. Aufgabe der Trainer wird es dabei sein, alle Spielerinnen in ihrer Entwicklung bestmöglich zu fördern und zu fordern und ein geschlossenes Team aufs Feld zu bringen, dass sich durch Skills, Wille und Kreativität auszeichnet. Zwischenziel ist das Erreichen der Playoffs. Dort will man dann möglichst viele rosafarbenen Bögen sammeln.

Favoriten:
München und Lichterfelde.

Namegeb.GrößePosition
Rosa Bonn02.10.2002175 cmSF
Luna Hermann09.09.2002165 cmSG
Emily Linder22.02.2003176 cmSF
Nina Kotterer02.05.2003171 cmSG
Johanna Steinmann27.07.2002172 cmSG
Luisa Nufer05.07.2002185 cmSG
Zoe Krammer05.03.2002190 cmC
Antonia Obiefule14.06.2004172 cmSG
Anne Tritschler07.03.2003169 cmSG
Sophie Ouedraogo19.05.2002180 cmSF
Johanna Gerlinger16.04.2003191 cmC
Ronja Schönauer20.08.2002176 cm PF
Anna Rädel07.05.2004172 cmSF
Sophie Riesterer29.01.2004167 cmSG
Alina Schnurr08.03.2004170 cmSG
Headcoach: Robert Leichter
Assistantcoach: Björn Bauer