AST 2018 Japan

„Yoku irasshaimashita!“ Was auf japanisch so viel heißt wie „Herzlich Willkommen!“. Mit großer Freude haben die AST-Verantwortlichen die vierte Turnierteilnahme der Japaner registriert, die neben China für eine große asiatische Präsenz beim diesjährigen Turnier sorgen.

Erwarten darf man von Japan den typischen Spielstil der Mannschaften aus Asien: viel Tempo, enorme Wurfsicherheit aus der Distanz, aber körperliche Nachteile und dadurch Schwächen beim Rebound. Beim Turnier 2014 kamen die Japaner mit einer durchaus attraktiven Spielweise dennoch nur auf den 16. und damit letzten Platz. Besser machten sie es, als sie beim AST 2016 immerhin zwei Teams hinter sich ließen und Zehnter wurden. International hat der japanische (Jugend)-Basketball in den vergangenen Jahren einen großen Sprung nach vorne gemacht. So wurden die japanischen U16-Jungen bei der Asien-Meisterschaft 2016 Vierte. Die U18-Jungen aus Japan schafften es bei der Asien-Meisterschaft 2016 gar auf den zweiten Platz! Unzählige japanische „Minis“ sind begeistert von Basketball und werden für weiteren Aufschwung für die Inselnation im Pazifik sorgen. Das Mannheimer und Viernheimer Publikum darf einmal mehr gespannt sein, wie sich Japan beim AST 2018 schlägt.

English Version:

„Yoku irasshaimashita!“ Which means something like „Welcome! in Japanese. With great pleasure the AST officials have registered the fourth tournament participation of the Japanese, which provide a large Asian presence at this year’s tournament besides China.

One may expect from Japan the typical style of play of the teams from Asia: a lot of speed, very good shot percentage from the distance, but physical disadvantages and thus weaknesses in the rebound. At the tournament in 2014, the Japanese came with a very attractive style of play but finished only on the 16th and last place. They did better when they left at least two teams behind at the AST 2016 and finished tenth. Internationally, the Japanese (youth) basketball has made a big leap forward in recent years. Thus, the Japanese U16 boys finished the Asian Cup 2016 in fourth place. The U18 boys from Japan made it to second place in the 2016 Asian Championship! Countless Japanese „minis“ are passionate about basketball and will continue the basketball boost in the island nation in the Pacific. The Mannheim and Viernheim audience may once again be curious about how Japan will perform at the AST 2018.

Kader/Roster:

NameBornHeightPositionClub
Alexander Gaku Aihara05.01.2000184 cmGuard/ForwardMeisei
Ryota Hanzawa10.01.2000190 cmShooting GuardFukushima Minami
Rui Saito06.02.2000191 cmGuard/ForwardHaguro
Yoshiyuki Nozaki08.02.2000179 cmGuard/ForwardIchiritsu Funabashi
Ryuhei Sakamoto03.03.2000199 cmCenterHatsushiba Hashimoto
Daiki Tsuchiya05.04.2000173 cmPoint GuardOhori
Hiroki Matsuzaki02.06.2000192 cmSmall ForwardFukuoka Daiichi
Shuki Nakata11.07.2000173 cmPoint GuardOhori
Shuto Kishinaga11.08.2000181 cmShooting GuardToyora
Rentaro Wada16.09.2000195 cmSmall ForwardKaisi Kokusai
Ryuya Kaneda29.09.2000192 cmSmall ForwardOsaka Gakuin
Masato Ichikawa20.09.2001204 cmCenterShizuoka Gakuen
Torsten LoiblHeadcoach