AST 2018 Egypt

Zum zweiten Mal nach 2016 ist Ägypten beim diesjährige Albert Schweitzer Turnier mit dabei. Damit setzt sich die Tradition afrikanischer Teilnehmer beim AST fort. Die Nordafrikaner belegten 2016 beim AST zwar „nur“ den zwölften Platz und damit letzten Platz, waren aber in erster Linie in körperlicher Hinsicht unterlegen und zeigten spielerisch durchaus sehenswerte Ansätze. Davor war Tunesien als afrikanisches Team beim AST 2004 im Teilnehmerfeld (15.).

Ägypten zählt seit Jahren zu den dominierenden Nationen Afrikas im Jugendbasketball. Sowohl die U16-Jungen als auch die U18-Jungen sind amtierende Vizemeister in Afrika. Bei der U17-Weltmeisterschaft 2016 in Spanien belegte das ägyptische Team den 16. und damit letzten Platz. Die Nordostafrikaner waren 2016 mit einem Kader zum AST gekommen, in dem keiner der Spieler die Zweimeter-Marke erreichte. In diesem Jahr sind die Ägypter unter den Körben zwar etwas größer aufgestellt, doch man darf sich wohl trotzdem wieder auf eine extrem schnelle Spielweise einstellen, die von vielen Versuchen aus der Distanz geprägt ist. Es wird also einmal mehr hochinteressant sein zu beobachten, wie die „etablierten“ Teams mit diesem Stil zurechtkommen.

English Version:

For the second time since 2016, Egypt is participating in this year’s Albert Schweitzer Tournament. This continues the tradition of African participants in the AST. Although the North Africans 2016 at the AST took „only“ the twelfth place and last place, they presented quite interesting approaches but were primarily inferior in physical terms. Before that, Tunisia was an African team at the AST 2004 (15.).

Egypt has been one of Africa’s dominant nations in youth basketball for years. Both the U16 boys and the U18 boys are reigning vice-champions in Africa. At the 2016 U17 World Championship in Spain, the Egyptian team finished 16th and last place. The Northeast Africans travelled to the AST 2016 with a squad in which none of the players reached the two-meter mark. This year is a bit different as the team has added some more length. Nevertheless, one should be prepared for an extremely fast style of playing by the Egyptians, who will often seek good fortune from outside. It will be very interesting once again to see how the „established“ teams can cope with this style.

Kader/Roster:

NameBornHeightPositionClub
Abdallah Mohamed Elbadr15.12.2000195 cmForwardEl Zamalek
Yassin Osama Zarea Sayed12.11.2000199 cmCenterEl Zamalek
Ali Ahmed Khairy 09.09.2000184 cmGuardAl Jazeera
Karim Hatem Ahmed Kamel24.04.2000185 cmGuardSporting
Omar Tarek Ahmed03.06.2000195 cmPower ForwardSporting
Ahmed Ibrahim Mohamed 06.03.2000209 cmCenterSporting
Ibrahim Hesham Amin25.09.2000193 cmGuard/ForwardArmy
Omar Tarek Samir M. 21.05.2001185 cmGuardAhly
Zeyad Osama Abdelrazak22.05.2000182 cmGuardAhly
Youssef Osama Ahmed Mohamed Abdelwahab07.02.2001192 cmForwardAhly
Seifelden Salah Shehata M. 15.03.2000205 cmCenterTanta
Adham Tarek Kamal E.11.11.2000180 cmGuardEttehad
HeadcoachAhmed Marei