WNBL-Vorschau: TSV Hagen 1860 – BasketBallTeam Göttingen10. März 2016

Am kommenden Sonntag geht es für die U17-Basketballerinnen nach Hagen. Der Tabellenletzte der PlayDown-Runde Nord erwartet die BBTlerinnen um 12.00 Uhr in der Öwen-Witt-Halle zu einem Duell, in dem die Favoritenrolle auf Gästeseite liegt. Bereits vor knapp einem Monat spielten die beiden Teams in Göttingen gegeneinander, als es bis in die doppelte Overtime ging. Am Ende siegte das Fiedler-Team in einer Partie, die bis ins letzte Viertel durchgehend von den Hagenerinnen angeführt wurde.

„Dieses Spiel zeigt, dass die Mädels immer an sich geglaubt haben, obwohl sie das erste Viertel total verschlafen hatten. In Hagen möchte ich so ein Verschlafen natürlich nicht sehen“, fordert Head Coach Rik Fiedler. Im Hinspiel waren es die beiden Centerinnen Caterina Schneider und Sarah Polleros, die es den Leinestädterinnen mit zusammen 45 Punkten schwermachten. Entsprechend gilt für die Göttingerinnen, in der kommenden Partie unter den Körben besser zu agieren.

Bislang sieglos stehen die Gastgeber abgeschlagen auf dem letzten Platz. Allerdings ist dies kein Grund für das BBT, sich in zu Sicherheit wiegen. „Hagen ist zwar Letzter, dennoch nehmen wir sie als Gegner sehr ernst. Wir haben uns zwei Wochen intensiv vorbereitet und wollen das Spiel gewinnen“, so Fiedler.

(Bericht BBT Göttingen, Franziska Rien)

Weitere News

28. März 2017

Chris Fleming: “Dieses Turnier kann die beste EuroBasket aller Zeiten werden”

Interview des Bundestrainers mit fiba.com

FlemingChris2015vsSRB-500

28. März 2017

FIBA 3×3 World Cup 2017

Vorrundengruppen gesetzt

Logo3x3WM2017Nantes-500breit

28. März 2017

DBB-Herren im Ausland 2016/2017 – Update 21

Mavs wohl raus, Bulls knapp dran, Hawks zittern - Zipser mit career high - Benzing in Abstiegsgefahr

ZipserPaul2017vsDetroit-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.