WNBL-Vorschau: TSV 1880 Wasserburg – Team Oberfranken // Team Oberfranken – BSG Basket Ludwigsburg2. Oktober 2014

Nach mittlerweile fast fünf Monaten „spielfreier“ Zeit sowie insgesamt zwölf harten Vorbereitungswochen startet das Team Oberfranken am Tag der Deutschen Einheit in die kommende Saison der Weiblichen Nachwuchs Basketball Bundesliga WNBL. Dabei beginnt die „Mission Klassenerhalt“ für die Bamberger U17 am morgigen Freitag in Wasserburg (Badria, 13.15 Uhr), bevor am Sonntagnachmittag die BSG Basket Ludwigsburg in Strullendorf (Basketball Center Haupts-moor, 15.00 Uhr) zu Gast ist. Beide Teams gehören dabei sicherlich zu der „Crème de la Crème“ der kommenden WNBL-Saison, sodass direkt zu Beginn der neuen Saison ein wahrer Härtetest auf die Mannschaft von Cheftrainer Patrick Seidel wartet.

„Am vergangenen Wochenende durfte ich im Rahmen des Bundesjugendlagers in Heidelberg bereits einen Eindruck diverser Auswahlspielerinnen beider Mannschaften gewinnen. Nach einem erfolgreichen Turnierverlauf konnten sich mit Pauline Huber und Sophie Perner (jew. TSV 1880 Wasserburg) sowie Nadja Stückle und Iva Banozic (jew. BSG Basket Ludwigsburg) sogar jeweils zwei Spielerinnen unserer kommenden Gegner für die weiteren Sichtungsmaßnahmen der U16-Nationalmannschaft qualifizieren“, gibt Patrick Seidel einen ersten Einblick hinsichtlich der zu erwartenden Leis-tungsstärke. Im Besonderen Wasserburg sollte allerdings keineswegs auf die zweifelsohne hoch talentierten Nachwuchs-spielerinnen beschränkt werden: Mit Tatjana Stemmer (welche immerhin beinahe zwei Meter misst) und Anna-Maria Fuchs gehören zwei Spielerinnen des ältesten Jahrgangs 1998 schon zum festen Damen-Kader der Oberbayerinnen. Die beiden konnten am vergangenen Wochenende ebenso auf sich aufmerksam machen: In zusammen etwa elf Minuten Einsatzzeit steuerten sie fünf Punkte zum Auftaktsieg des deutschen Meisters sowie Eurocup-Teilnehmers in der 1. Bundesliga bei. Neben seinen Spielerinnen hat mit Mihael Zovko, der im Sommer erfolgreich seine A-Trainerprüfung ablegen konnte, daneben auch der Head-Coach des Wasserburger WNBL-Teams zwischenzeitlich einen festen Platz in der 1. Liga gefunden und wird so in der kommenden Saison als Co-Trainer für das Individualtraining der Damen verantwortlich sein.

Auch die Ludwigsburger konnten ihr Team nach einem altersbedingten Umbau wieder formidabel für die neue Saison rüsten und neben den vielen Talenten wie gewohnt weitere Spielerinnen aus allen Teilen Baden-Württembergs für ihr Programm begeistern. Ein Grund hierfür gewiss Cheftrainer Cäsar Kiersz, welcher die vergangenen Jahre über zusätzlich die JBBL-Mannschaft betreute, und durch die Konzentration auf die WNBL-Mannschaft laut eigener Aussagen nun „auch im weiblichen Bereich eine nachhaltig gute Ausbildungsarbeit sicher stellen“ soll. So werden die Schwaben – ca. 10km nördlich von Stuttgart gelegen – in dem selben Maße wie Wasserburg ein großer Favorit auf die beiden „Süd-Plätze“ des TOP4-Turniers im Mai 2015 sein. Interessant vor diesem Hintergrund gewiss die Tatsache, dass beide Teams bereits im vergangenen Jahr zu den acht besten Mannschaften Deutschlands gehörten: Ludwigsburg konnte sich im Frühjahr die-sen Jahres in einer spannenden Viertelfinal-Serie letztlich mit 2:1 gegen Wasserburg durchsetzen und somit an der fina-len Meisterschaftsrunde teilnehmen, welche man hierzu selbst ausrichten durfte.

Nichts desto trotz blickt man dem Saisonstart mit viel Vorfreude entgegen, wie Assistenztrainer Konstantin Hammerl die Stimmung innerhalb der Mannschaft beschreibt: „Nach einer so langen Vorbereitung und einer Vielzahl an Vorbereitungs-spielen sind wir alle heiß auf die ersten beiden Punktspiele der neuen Saison. Unabhängig der herausragenden Qualitäten unserer beiden Kontrahenten hoffen wir, uns auf ‚unsere Stärken‘ besinnen und in den zwei Partien durch harte Verteidigung sowie konsequentes Fastbreakspiel eine gute Rolle spielen zu können.“

Text: Konstantin Hammerl (Team Oberfranken)

Weitere News

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

6. Dezember 2016

DBB-Herren im Ausland 2016/2017: Update 6

Voigtmann gewinnt Duell der starken Center - Benzing und Zirbes treffsicher

Benzing_CAI_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.