WNBL-Vorschau: Topspiel in Lichterfelde22. Oktober 2015

Nach zahlreichen spannenden Spielen zum Auftakt, darf der zweite Spieltag der WNBL-Saison mit Spannung erwartet werden. Die Favoriten aus Braunschweig, Lichterfelde, Ludwigsburg und Rhöndorf gaben sich zum Auftakt keine Blöße und gewannen alle. Der aktuelle WNBL-Meister aus Herne wartet dagegen noch auf den ersten Sieg.

In der sehr starken Gruppe Südwest kommt es zum Duell zwischen den Rhein Main Baskets und den Dragons aus Rhöndorf. Beide Mannschaften konnten ihre Auftaktspiele erfolgreich gestalten und hoffen nun mit dem zweiten Erfolg im zweiten Spiel einen perfekten Saisonstart hinlegen zu können. Während die Dragons Rhöndorf als einer der Favoriten in die Saison gestartet sind, wollen die individuell sehr starken Rhein-Main Baskets zumindest die Hauptrunde erreichen. Cäsar Kiersz und seine Ludwigsburger Mannschaft möchten in Kronberg ihrer Favoritenrolle gerecht werden und den zweiten Sieg einfahren. Auf einen Sieg hoffen auch die Basket-Girls Rhein-Neckar und der USC-Freiburg, die beide zum Auftakt verloren und nun in Sandhausen aufeinandertreffen.

Am zweiten Spieltag treffen in der sehr ausgeglichenen Gruppe Südost die am ersten Spieltag siegreichen Teams auf Mannschaften, die zum Auftakt allesamt den Kürzeren zogen. Jeweils die Auswärtsmannschaft ging am vergangenen Wochenende als Sieger vom Platz. Nach einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei und einem überzeugenden Sieg in Bamberg feiert die TS Jahn München mit der Partie gegen Chemnitz ihr Heimdebüt. Komplettiert wird der Spieltag durch die Spiele zwischen Nördlingen und Bamberg sowie den Main Sharks und Rosenheim.

Das sehr hoch gehandelte Team der Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel (Foto) tritt in der Gruppe Nordost im Topspiel des zweiten Spieltags bei der TuS Lichterfelde an. Beide Mannschaften gehören zum engeren Favoritenkreis für die Teilnahme am Top 4 und hoffen durch einen Sieg an diesem Wochenende ein erstes Ausrufezeichen setzen zu können. Die am ersten Spieltag jeweils knapp unterlegenen Teams aus Halle und Hamburg wollen nun im direkten Duell den ersten Erfolg der noch jungen WNBL-Saison feiern. SG ALBA/BG 200 Berlin möchte mit einem Sieg gegen Göttingen einen Saisonstart nach Maß hinlegen.

Nach einer Niederlage zum Auftakt peilt der amtierende WNBL Champion Herner TC im Heimspiel gegen die Slammers PEAK Girls Hürth/Bonn den ersten Saisonsieg an. Auf den starken 69:36-Erfolg zum Auftakt soll nun der zweite Auswärtssieg für das starke Team Mittelhessen in der Partie bei den OSC Junior Panthers folgen. In der dritten Begegnung der Gruppe Nordwest trifft der TSV Hagen 1860 auf die TG Neuss Junior Tigers. Alle vier WNBL-Gruppen versprechen also auch am zweiten Spieltag für Spannung und knappe Spiele.

Spieltermine:

Gruppe Nordwest
Sonntag, 25. Oktober 2015, 12.00 Uhr: TSV Hagen 1860 – TG Neuss Junior Tigers (Öwen-Witt-Halle, Hagen)
Sonntag, 25. Oktober 2015, 12.00 Uhr: OSC Junior Panthers – Team Mittelhessen (OSC-Halle A, Osnabrück)
Sonntag, 25. Oktober 2015, 14.30 Uhr: Herner TC – Slammers PEAK Girls Hürth/Bonn – Team Mittelhessen (SH Mont-Cenis-Gesamtschule, Herne)

Gruppe Nordost
Sonntag, 25. Oktober 2015, 12.00 Uhr: SV Halle Junior-Lions – Metropolitan Baskets Hamburg (Dreifelderhalle der Sportschule Halle, Halle)
Sonntag, 25. Oktober 2015, 13.30 Uhr: TuS Lichterfelde Basketball e.V. – Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel – (Goethe Oberschule, Berlin)
Sonntag, 25. Oktober 2015, 15.00 Uhr: SG ALBA/BG 2000 Berlin – BasketBallTeam Göttiingen (Max-Schmeling-Halle A, Berlin)

Gruppe Südwest
Samstag, 24. Oktober 2015, 12.00 Uhr: Rhein-Main Baskets – Dragons Rhöndorf (Sporthalle Wöhlerschule, Frankfurt)
Sonntag, 25 Oktober 2015, 11.00 Uhr: SG Weiterstadt-Kronberg – BSG Basket Ludwigsburg (Altkönigschule Sporthalle, Kronberg)
Sonntag, 25. Oktober 2015, 12.00 Uhr: Basket-Girls Rhein-Neckar – USC Freiburg (Hardtwaldhalle, Sandhausen)

Gruppe Südost
Sonntag, 25. Oktober 2015, 11.30 Uhr: TSV 1861 Nördlingen – DJK Brose Bamberg (Mehrzweckhalle, Nördlingen)
Sonntag, 25. Oktober 2015, 12.30 Uhr: TS Jahn München – ChemCats Chemnitz e.V. (Halle TS Jahn München, München)
Sonntag, 25. Oktober 2015, 13.00 Uhr: Main Sharks – SG Rosenheim/Wasserburg (Feggrube, Würzburg)

Weitere News

25. Juli 2016

Erneuter Sieg der U16-Jungen gegen Griechenland

Starkes Schlussviertel bringt den Sieg

MeredithMatthew2016vsTUR-500

25. Juli 2016

3×3-Highlight in Berlin

ING-DiBa #SHUTUPANDPLAY mit German Final und FIBA Challenger

Final Herren Fab 4 mit Logo

25. Juli 2016

B-EM: U18-Mädchen ohne Chance gegen Schweden

Mittwoch gegen Bulgarien um den Viertelfinal-Einzug

KohlPaula2016vsBEL-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.