WNBL-Vorschau: Team Göttingen – evo New Baskets Oberhausen30. April 2014

Am morgigen Donnerstag, dem ersten Mai, startet in der WNBL die Playdown-Rückrunde. Für die Spielerinnen des Team Göttingen bedeutet dies, dass das letzte Heimspiel der Saison auf dem Plan steht. Gegner sind die evo New Baskets aus Oberhausen, Tipoff ist um 13.30 Uhr in der Sporthalle des Hainberg Gymnasiums. Die Mannschaft aus der Leinestadt möchte sich mit einer guten Leistung von seinem tollen Heimpublikum verabschieden, der vierte Sieg im vierten Spiel soll am Ende zu Buche stehen, um die Siegesserie fortzusetzen.

Um dieses Ziel zu erreichen, muss die hohe Intensität aus Training und Spiel der letzten Wochen abgerufen werden. Oberhausen erwies sich im Hinspiel als harter Gegner, erst im letzten Viertel konnten sich die Göttingerinnen den Sieg sichern. Entscheidend für den Ausgang der Partie wird auch die Verteidigung gegen Oberhausens Topscorerin Ronja Spießbach, welche mit 31,8 Punkten im Schnitt die beste Punktesammlerin der Division ist, sein.

„Wir haben die letzen Wochen gut trainiert, die Spielerinnen sind vorbereitet. Wenn wir unser mögliches Leistungspotenzial am Donnerstag abrufen, sehe ich gute Chancen für einen Heimsieg“, zeigt sich Headcoach Marcel Romey zuversichtlich.

Text: Linda Volkmann (Team Göttingen)

Weitere News

23. Juli 2017

Stankovic Cup: Universiadeteam holt Gold

69:65 im Finale gegen Kroatien - MVP Robin Amaize

23. Juli 2017

U20-Herren schnappen sich Platz 7

Moritz Wagner glänzt beim 79:73-Sieg über Island

23. Juli 2017

U18-Damen verliert 46:56

Niederlage gegen Gastgeber Portugal