WNBL-Vorschau: SG Weiterstadt-Kronberg – Rhöndorfer TV16. Oktober 2014

Am Sonntag spielt das WNBL-Team SG Weiterstadt/Kronberg gegen die Dragons Rhöndorf. Um 12 Uhr ist der Sprungball in der Adam-Danz-Halle in Weiterstadt. „Uns Hessen trifft es mal wieder besonders hart,“ so Team-Managerin imke Beuck, „wir müssen insgesamt 5 Spiele in den hessischen Ferien  spielen, 3 davon jetzt in den Herbstferien. Da kann man schon mal von einer Wettbewerbsverzerrung sprechen. In der letzten Saison hat uns das u.a.  die Teilnahme an den Play-Offs vermasselt.“

So ist  an den kommenden Wochenenden die Personaldecke der Spielgemeinschaft recht dünn. Neben den Urlaubern ist auch das Lazarett der Hesssen noch gefüllt. Neben Karen Beuck, die sich im Spiel gegen Basket Girls Rhein Neckar verletzte, wird auch Daniela Burda voraussichtlich noch nicht wieder spielen können.

„Trotzdem werden wir alles versuchen, den Rhöndorfern Paroli zu bieten,“ so Hendrik Schwab, “ Das Fehlen unserer Center tut  natürlich doppelt weh. Die Dragons haben sehr große Spielerinnen, da werden wir hart arbeiten müssen, damit sie keinen Platz unter den Körben bekommen. “ Einfach wird das nicht. Die Rhöndorfer sind mit drei Siegen in die Saison gestartet und führen die Gruppe Südwest damit ungeschlagen an.

Die SG Weiterstadt/Kronberg hatte am vergangenen Wochenende spielfrei. Davor hat man zwar eine Niederlage gegen die Basket Girls Rhein-Neckar kassiert, aber in diesem Spiel auch gezeigt, welches Potential in dem Team steckt.

Text: Imke Beuch (SG Weiterstadt-Kronberg)

Weitere News

20. November 2017

Sonderlehrgang U18-Perpektivspielerinnen

10.-13. Dezember 2017 in Oberhaching

20. November 2017

WNBL-Rückblick: Zwei Premierenerfolge

Nur noch der Titelverteidiger ist ungeschlagen

17. November 2017

DBB-Herren vor den World Cup Qualifiers

Auftakt gegen Georgien von großer Bedeutung - Grof dabei