WNBL-Vorschau: Metropol Girls Bochum/Recklinghausen – Rhein Girls Baskets9. Oktober 2014

Nach dem die Metropol Girls Bochum/Recklinghausen sich im ersten Spiel gegen den TSV Hagen gut präsentierten, der Favorit aber die Punkte mitnahm, will man nun das zweite Spiel erfolgreich bestreiten. Im Training wurde trotz oder besser gerade wegen der Ferien intensiv und gewissenhaft gearbeitet, um sich bestmöglich vorzubereiten und das eigene Spiel zu weiter zu entwickeln. Weiterhin verzichten muss das Team auf Nationalspielerin Seraphina Asuamah-Kofoh, deren Muskelverletzung noch nicht ausgeheilt aus.

Die Rhein Girls aus Neuss sind mit einem Sieg gegen Osnabrück und einer Niederlage gegen Herne in die Saison gestartet. Auf Seiten der Bochum-Recklinghäuser Spielgemeinschaft erwartet man zunächst ein Spiel auf Augenhöhe, man ist aber nach der bisherigen Entwicklung gleichfalls überzeugt, dass das Team genug Qualität und Talent hat, um sich die ersten Punkte in der WNBL zu sichern. Dabei wollen die Metropol Girls vor allem auf Intensität und Tempo setzen, um die Gäste aus dem Rheinland in die Schranken zu weisen.

Spielbeginn ist am Sonntag um 14:00 Uhr und bei den Metropol Girls hofft man, dass wie bereits in der letzten Saison auch diesmal wieder die Spiele in der Bochumer Lohring-Halle gut besucht sein werden.

Text: Frank Konstandt, Foto: Lisa Kemmerling (beide Metropol Girls Bochum/Recklinghausen)

 

Weitere News

25. April 2017

Double-Jubel in Paris

Schaffartzik gewinnt mit Nanterre 92 auch den FIBA Europe Cup

Double-Jubel_500

25. April 2017

DBB-Herren im Ausland 2016/17 – Update 25

Schröder und Zipser im Playoff-Fieber - Voigtmann stark, aber glücklos

SchroederDennis2017vsWASH-500

23. April 2017

Erfolgreiche Talentsuche in Heidelberg

24 Spielerinnen und Spieler nominiert

Perspektivkader2017_beide_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.