WNBL-Vorschau: ChemCats Chemnitz – Team Göttingen23. Oktober 2014

Am kommenden Sonntag geht es für die weibliche Nachwuchsbasketball-Mannschaft des Team Göttingen auswärts auf Punktejagd. Tipoff gegen die ChemCats Chemnitz ist bereits um 12:30 Uhr in der Sporthalle am Schloßteich.

Keine leichte Aufgabe angesichts der derzeitigen Tabellenlage, in der die Chemnitzerinnen auf Platz eins mit drei Siegen verweilen. Die Leinestädterinnen von Headcoach Marcel Romey hingegen stehen derzeit ebenso wie die Metropolitans Baskets Hamburg sieglos am Ende der Tabelle, was sich aus Sicht der Göttinger aber schnellstens ändern soll.

Im vergangenen Spiel waren es die ersten Minuten des Spiels, die die Göttingerinnen verschliefen und somit immer einem uneinholbaren Rückstand hinterher liefen. „Wir müssen die unnötigen Turnover abschalten und von Anfang an mit voller Konzentration in das Spiel gehen, dann haben wir eine Chance die Chemnitzerinnen lange zu ärgern und vielleicht sogar den Sieg einzufahren!“, gibt Headcoach Marcel Romey die Marschroute für das Spiel an.

Aufpassen müssen die Göttingerinnen um Britta Daub auf Lucile Peroche, die unter den Top Drei der besten Werferinnen der Division Nordost steht und im Schnitt 17 Punkte erzielt. „Wir kennen das Potenzial unserer Mädels. Wenn jede Einzelne alles abruft und wir als Team zusammenspielen, können wir in Chemnitz etwas reißen“, so Co-Trainer Anton Hefele.

Text: Franziska Rien (Team Göttingen)

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich