WNBL-Vorbericht: TSV 1880 Wasserburg gegen Nördlingen und in München31. Januar 2014

Die U17 weiblich-Bundesliga-Mannschaft des TSV 1880 Wasserburg muss am Sonntag noch nach München, nachdem am Samstag schon ein Heimspiel gegen den TSV Nördlingen auf dem Programm steht (12:15 Uhr, Luitpold-Gymnasium). Beide Partie gegen zwei hartnäckige Verfolger sind richtungsweisend im Kampf um die Plätze Drei und Vier in der WNBL-Gruppe Süd, die beide für den Einzug in die Play-Offs um die Deutsche Meisterschaft berechtigen.

Die Wasserburgerinnen liegen derzeit mit einem ausgeglichenen Punktekonto von vier Siegen aus acht Spielen auf Rang Drei, Nördlingen mit einer Niederlage mehr auf dem vierten und die TS Jahn München mit nur drei Siegen auf dem fünften Platz. Mit einem zweiten Sieg gegen die Schwaben – das Auswärtsspiel gewann das Team von Coach Michi Zovko deutlich mit 83:59 – und einem Erfolg in der Landeshauptstadt – was nebenbei auch eine Revanche für die unglückliche und knappe 59:60-Niederlage aus dem Hinspiel wäre – könnte sich das Bundesliga-Team vom Inn die Play-Off-Qualifikation sichern.

(TSV 1880 Wasserburg, Angi Sonnenholzner, Foto: U17 weiblich I will als Team in die Play-Offs einziehen – Foto: Anton Höpfl)

Weitere News

22. Januar 2018

Medienakkreditierung für World Cup Qualifiers

Herren-Länderspiele gegen Serbien und in Georgien

22. Januar 2018

Minitrainer-Offensive in Würzburg

60 Interessierte bei Clinic zum Kindersport

22. Januar 2018

WNBL-Rückblick: Drei Spitzenreiter verlieren

Spannung bleibt in Gruppe Mitte am größten