WNBL-Vorbericht: Metropolitan Baskets Hamburg vs. Metropol Girls Bochum / Recklinghausen15. November 2013

Gleich zweimal Metropol heisst es am Sonntag am 5. Spieltag der WNBL um 14:00 Uhr in der Vestischen Anrena Recklinghausen, wenn die Spielgemeinschaft aus Bochum und Recklinghausen auf die Metropolitan Baskets Hamburg trifft. Ähnlich wie bei Metropol Girls kooperieren beim neuen Hamburger Team zwei Vereine aus der Region – der SC Rist Wedel und der Ahrensburger TSV – miteinander, um den Mädchenbasketball vor Ort weiter zu bringen. Ähnlich ist auch die Tabellensituation, denn die Gäste aus dem Norden weisen den gleichen Punktestand auf wie die Metropol Girls.

Um so wichtiger ist dieses Spiel für den weiteren Sasonverlauf, denn nach dem doch entäuschenden Auftritt der letzten Woche in Osnabrück steht das Heimteam schon ein wenig unter Zugzwang, um im Kampf um die Play Off-Plätze nicht schon vorzeitig unter Druck zu geraten. In Osnabrück hatten sich die Metropol Girls eigentlich etwas ausgrechnet, um so mehr brennt das Team nun auf Wiedergutmachung, auch um vor eigenem Publikum zu zeigen, dass man besser Basketball spielen kann.

Eine deutliche Leistungssteigerung wird auf jeden Fall erforderlich sein, um die Punkte im Ruhrgebiet zu behalten. Die Metropolitan Baskets waren beim bei ihrem letzen Auftritt im Ruhrpott souverän und schlugen das Oberhausener WNBL-Team sehr deutlich. Die Metropol Girls, bei denen bis auf die weiter verletzte Leonie Schiermeyer alle Spielerinnen an Bord sind, gehen aber positiv und zuversichtlich in die Partie, und hoffen auf ein zahlreiches Publikum.

Weitere News

24. Januar 2018

Rödl nominiert Kader für zweites Fenster

Gegen Serbien und in Georgien

24. Januar 2018

DBB-Damen im Ausland 2017/2018 – Update 13

Tolle Duelle Gülich vs Sabally - Stach mit zehn Siegen in Folge

23. Januar 2018

DBB-Herren im Ausland 2017/2018 – Update 13

Kleber mit Monsterblock - Schröder: 15 Assists ohne Ballverlust