WNBL: Vorbericht Metropol Girls – TSV Hagen 186018. Oktober 2013

Am Sonntag, den 19. Oktober ist es endlich soweit. Die Metropol Girls starten um 14:00 Uhr in der Vestischen Arena in Recklinghausen in die neue WNBL-Spielzeit. Der Gegner im ersten Spiel ist gleich eine große Herausforderung, denn man tritt gegen den amtierenden deutschen Meister TSV Hagen an. Die Gäste aus der Volmestadt konnten ihr erstes Spiel gegen die ebenfalls hoch einzuschätzenden Metropolitan Basktes Hamburg mit 81:70 gewinnen. Nationalspielerin Leonie Schütter erzielte dabei phänomenale 53 Punkte und war praktisch nicht zu stoppen. Gleichwohl hat man sich auf Seiten der Metropol Girls vorgenommen, die gesamte Hagener Mannschaft ernstzunehmen und im Kollektiv zu bekämpfen.

Bei den Metropol Girls ist den letzten Monaten so einiges passiert. Ab dieser Saison starten die Metropol Girls als Spielgemeinschaft von Citybasket Recklinghausen und  den VfL AstroStars Bochum in der WNBL und seit Mai arbeiten die Coaches Frank Konstandt, Marcel Hauschild und Benedikt Franke sowohl mit bereits etablierten WNBL-Spielerinnen wie auch mit einigen “Frischlingen”, die sich in den Try Outs durchsetzen konnten. Erfreulich ist dabei, dass die Gemeinschaft sich auch in einer ausgewogenen  Mischung  aus Spielerinnen beider Vereine widerspiegelt, die mittlerweile gut zueinander gefunden haben.

Gespielt wird abwechselnd in beiden Städten, sowohl in der Vestischen Arena in Recklinghausen wie auch in der Bochumer Lohring-Halle, in der  schon zu Zeiten der Blue Baskets Bochum viele hochklassige Bundesligaspiele stattgefunden haben. Ebenfalls neu sind die Förder- und Betreuungsmöglichkeiten des WBV für Basketballerinnen im Olympiastützpunkt Bochum-Wattenscheid und mit Seraphina Asuamah Kofoh und Sandrine Gries sind zwei Spielerinnen der Metropol Girls in das OSP-Internat gezogen. Eine Menge Talent und Perspektive für ein erfolgreiches Jahr ist also vorhanden, so die Auffassung der Verantwortlichen.

Man darf also gespannt sein auf die kommende WNBL-Saison und das Metropol Girls-Team wird versuchen gleich im ersten Spiel mit einer guten Leistung zu überzeugen. Sollte es gelingen, die zuletzt im Training und in Testspielen gezeigten positiven Ansätze auch am Sonntag auf das Feld zu bringen, rechnet man sich auf Seiten der Metropol Girls gegen den TSV Hagen durchaus etwas aus. Und da sich die Spielgemeinschaft aus Bochum und Recklinghausen das Erreichen der Play Offs als Ziel vorgenommen hat, wären zwei Punkte gleich im ersten Spiel hierfür schon einmal eine hervorragende Basis.

Weitere News

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.