WNBL: Vorbericht Dragons Rhöndorf – SG Rhein-Berg/Erft9. Oktober 2013

Der Hürther BC und die SG Bensberg/Herkenrath wagen gemeinsam das Abenteuer WNBL. Zwei Leistungsträgerinnen sind kurzfristig weggefallen. Saskia Meinken kuriert einen Hüftschaden aus, Lioba Kraemer fehlt mit Kreuzbandriss. Die Hoffnungen ruhen auch auf dem Einsatz von Flügelspielerin Julia Buchmüller. Sie ist 2000 geboren und damit genau ein Jahr zu jung: „Die Entscheidung obliegt dem Deutschen Basketball Bund, aber sie ist definitiv gut genug“, so Trainer Zoran Nikolic, der im Gespann mit Hürths Steffi Lippold coacht. Der Hauptverantwortliche hatte sich vor dem Aderlass Chancen ausgerechnet.

Mittlerweile haben die Gastgeberinnen ihren Kader mit zwei estnischen Nationalspielerinnen verstärkt. Dennoch ist ein Erfolg nicht ausgeschlossen. Momentan sieht es also so aus, dass die Spielgemeinschaft als klarer Aussenseiter in die Partie geht, gerade auch durch die Verstärkung bei den Rhöndorfern. Das Hauptaugenmerk am Sonntag liegt im Ballvortrag gegen eine zu erwartende Presse sowie dem Entscheidungsverhalten in der Offense. Das erste Spiel der Saison dient somit dazu zu lernen und die einzelnen Spielerinnen und die Mannschaft weiter zu entwickeln.
(SG Rhein Berg/Erft – Udo Ellenrieder)

Weitere News

22. Januar 2018

WNBL-Rückblick: Drei Spitzenreiter verlieren

Spannung bleibt in Gruppe Mitte am größten

20. Januar 2018

Rödl freut sich auf volles Haus

PK zum WM-Qualifikationsspiel gegen Serbien in Frankfurt

19. Januar 2018

37 Länder beim FIBA ​​3×3 World Cup 2018 in Manila

DBB mit 3x3-Damennationalmannschaft dabei