WNBL: TSV Nördlingen – Pfalz Towers 64:59 (39:28)31. Oktober 2013

Am vergangenen Sonntag erwischte das Team von Coach Mike Gould einen schwachen Auftakt. Der TSV Nördlingen begann mit einer sehr starken Ganzfeldpresse, diese schien die TOWERS zu überraschen, einige unnötige Ballverluste führten dazu, dass der sehr konzentrierte Gegner aus Nördlingen sehr schnell mit 7 : 0 führte, ehe die stark aufspielende Neele Steinort (20 Punkte, 1 Dreier, 2 Blocks) die ersten 6 Punkte für Ihr Team erzielte. Nach der ersten Auszeit von Mike Gould kämpfte sich sein Team bis auf 4 Punkte heran, doch der TSV Nördlingen konterte und zog mit zwei lupenreinen Dreipunkte-Treffern zum Ende des Viertels mit 11 Punkten davon.

1. Viertel 21 : 10 für Nördlingen: Wer nun von den zahlreich mitgereisten Fans/Eltern dachte, dass die TOWERS Mädels denn Kopf in den Sand stecken, der irrte sich gewaltig. Die Spielerinnen erhöhten die Intensität in der Defense und spielten noch stärker als Team zusammen. Die Folge: auch Nördlingen musste jetzt für Korberfolge kämpfen. Durch Foulprobleme der Kapitänin Cara Horz (20 Punkte, 3 Dreier) wechselte                              Anika Netter (7 Punkte) immer häufiger von der Flügelposition auf die Aufbauposition und übernahm als junges Talent (Jahrg. 99) mehr Verantwortung und setzte Ihre Mitspielerin durch tolle Pässe sehr gut ein. Leider konnte der TSV Nördlingen durch zwei weitere Dreier den Abstand (11 Punkte) in die Halbzeitpause retten. Doch kein Grund für die PFALZ TOWERS die Köpfe hängen zu lassen. Das Viertel ging unentschieden aus. 18 : 18

Halbzeitstand 39 : 28: Nach der Pause sorgten  Wiebke Wilhelm (2 Punkte) und Paula Gehring (4 Punkte) in der Defense und Offensive für Entlastung und endlich trafen die TOWERS auch von der Dreipunktelinie! Sodass die Mädels von Mike Gould nur 7 Punkte von Nördlingen zuließen und selbst 15 Punkte erzielten. Das Viertel entschieden die TOWERS somit 15 : 7 für sich.

3. Viertel 46 : 43: Das Spiel war zu diesen Zeitpunkt dank der starken Teamleistung und der tollen kämpferischen Einstellung aller 8 Spielerinnen wieder völlig offen und dank der starken Unterstützung der TOWERS Fans/Eltern starteten die PFALZ TOWERS genau wie im 3. Viertel in die letzten 10 Minuten! Mit einem weiteren Dreier von Cara Horz stand es nach 35 Spielminuten Unentschieden 52 : 52. Mit dem Treffer 6 und 7 von der Freiwurflinie konnte Neele Steinort nach 37 Minuten die erste Führung für das Team der PFALZ TOWERS erzielen (52 : 54).

Doch leider dauerte die erste Führung nicht lange an, da Nördlingen nochmal alles versuchte und 4 Punkte in Folge erzielen konnte (56 : 54) Bei noch 90 Sekunden verbleibender Spielzeit glichen die TOWERS Mädels nochmals aus (56 : 56), danach zeigte sich, dass heute das glücklichere Team gewinnt. Bei Nördlingen fallen die Bälle am Ende rein, leider nicht bei den PFALZ TOWERS, hier springen „sichere Punkte“ nicht in die Reuse sondern rollen wieder raus.

Am Ende ein toller Achtungserfolg für die PFALZ TOWERS! Mike Gould zeigte sich zwar nach der unglücklichen Niederlage enttäuscht, doch dies nur kurz. „Ich bin sehr stolz auf meine Spielerinnen und möchte hier alle besonders loben, da jede einzelne alles für das Team gegeben hat! Auch haben wir einige Fehler aus der Auftaktniederlage gegen Ludwigsburg abgestellt, insbesondere in der Offensive und haben unsere Defense im Detail verfeinert“, äußerte sich Mike Gould nach dem Spiel. „Im kommenden schweren Auswärtsspiel in Freiburg müssen wir von Beginn an so konzentriert und mit Leidenschaft spielen, wie heute ab Viertel 2, um eine Siegchance zu haben.“

Es spielten für die PFALZ TOWERS: C.Horz 20 P.; N.Steinort 20 P.; A.Netter 7 P.; P.Gehring 4 P;  H.Mewes 4 P; Y.Akele 2 P; W.Wilhelm 2 P. und K. Faul;

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.