WNBL TOP4 in Osnabrück!12. Mai 2013

Das TOP4 der WNBL-Saison 2012/2013 findet in Osnabrück statt.  Am 25. und 26. Mai treffen sich die vier besten deutschen U17-Teams der Mädchen zum Showdown in Niedersachsen. Mit einem 59:42 (26:23)-Erfolg gegen das Team Göttingen im entscheidenden dritten Viertelfinalspiel sicherten sich die Osnabrückerinnen sowohl die Teilnahme als auch das Austragungsrecht.

Bis zum Seitenwechsel sah es noch danach aus, als würde die Partie ähnlich knapp wie die ersten beiden Spiele verlaufen. Aber die OSC Junior Panthers machten im dritten Viertel ernst, überrannten den Gegner mit einem 30:11 und spielten den Sieg im Schlussabschnitt sicher nach Hause. (ausführlicher Spielbericht siehe unten)

Ergebnisse Viertelfinalspiele (h = Heim, a = Auswärts)

TSV Hagen 1860 – Team Mittelhessen 78:46 (h), 93:53 (a)
OSC Junior Panthers Osnabrück – Team Göttingen 48:37 (h), 58:61 (a), 59:42 (h)
Rhein-Main Baskets Langen – Basket-Girls Rhein-Neckar 65:56 (a), 63:54 (h)
Rhöndorfer TV – BSG Basket Ludwigsburg 79:74 (h), 59:43 (a)


Spielplan WNBL TOP4

Samstag, 25. Mai 2013
15.30 Uhr: OSC Junior Panthers Osnabrück – Rhöndorfer TV
18.00 Uhr: TSV Hagen 1860 – Rhein-Main Baskets Langen

Sonntag, 26. Mai 2013
11.00 Uhr: Spiel um Platz 3
13.30 Uhr: Endspiel

 

 

Spielbericht Osnabrück:

OSC Junior Panthers ziehen ins Top4 ein!

Nachdem die OSC Junior Panthers am vergangenen Wochenende eine 61:58 Niederlage beim Team Göttingen einstecken mussten, war noch einmal Nachsitzen in der Halle A des Osnabrücker SC angesagt. Für dieses entscheidende Spiel hatte sich das Trainer Duo der Junior Panthers etwas Spezielles ausgedacht, um die Göttinger Nationalspielerin Nele Aha, die bei der Auswärtsniederlage überragend agierte, in ihrer Entfaltung einzuengen. Dies zeigte auch schon im ersten Viertel Wirkung, dennoch verlief das Spiel ausgeglichen. Die Osnabrückerinnen schafften es nicht, sich einen Vorsprung zu erarbeiten, da ein um andere Mal Offensiv-Rebounds abgegeben wurden. Nach dem 12:12 im ersten Viertel, brachte Cherina Kaiser ihr Team mit 19:12 in Führung, die jedoch abermals durch schlechte Reboundarbeit wieder hergegeben wurde. Immerhin gelang es den OSC-Mädchen, mit einer 3-Punkte-Führung in die Halbzeit (26:23) zu gehen.

Nach Anweisungen der Coaches, die Center im Angriff vermehrt ins Spiel einzubeziehen und besser auszuboxen, folgte ein hervorragendes drittes Viertel der OSC Junior Panthers. Zuerst netzte Cherina Kaiser alle drei Freiwürfe ein, nachdem sie beim Drei-Punkte-Wurf gefoult worden war, es folgte ein trockener Dreier von Annemarie Potratz und dann kam die  Gala-Vorstellung der Center. Vera König, Maya Girmann und Lotta Eichmeyer wussten sich gekonnt in Szene zu setzen und erzielten die folgenden 14 Punkte zur Führung auf 46:34.
Besonders lobenswert war das Zusammenspiel der Junior Panthers, die mit guten Pässen die freie Spielerin zu finden wussten. Dabei gelang es Annemarie Potratz mit einer großartigen
Defense-Leistung Göttingens Nele Aha nur nur vier Punkten zu erlauben. Auch Franca Riesmeier fügte sich gut in die Team-Defense ein und verschaffte ihren Mitspielerinnen genügend Zeit zum Erholen. Lisa Siemund beeindruckte mit cleveren Entscheidungen im Angriff, Ann-Sophie Ossowski und Vera König schnappten sich jeden Rebound, und Marisa Koopmann engagierte sich ebenfalls sehr in der Verteidigung, so dass die Führung weiterhin ausgebaut werden konnte (53:37, 37. Min). In den letzten Minuten versuchten die Göttingerinnen die Gastgeberinnen mit Fouls zu stoppen. Dank der hervorragenden Freiwurfquote (20/26) ließen sich die Junior Panthers den Sieg jedoch nicht mehr nehmen, und gewannen am Ende hochverdient mit 59:42.

Für die OSC Junior Panthers spielten:
König 18 (4/6 FW), Kaiser 12 (8/8 FW), Potratz 8 (2 Dreier), Siemund 7 ( 1 Dreier, 2/2 FW), Girmann 6 (0/2 FW), Ossowski 5 (5/6 FW), Eichmeyer 3 (1/2 FW), Koopmann, Riesmeier.

Weitere News

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.