WNBL TOP4 2013 in Osnabrück24. Mai 2013

Eine Menge Ungewissheit herrscht derzeit vor bei den vier Mädchenteams, die kurz vor dem WNBL TOP4 am kommenden Wochenende in Osnabrück stehen. Wir haben uns vor dem krönenden Saisonabschluss mit Vertretern der Finalisten unterhalten. Neben den vielen Fragezeichen zum sportlichen Ausgang dominiert dabei eines ganz eindeutig: die große Vorfreude!

Jens Priesmeyer vom Ausrichter OSC Junior Panthers blickt voraus: „Wir freuen uns sehr, dass wir das WNBL TOP4 2013 ausrichten dürfen. Unser Verein hat sich die Förderung des Nachwuchsbasketballs auf die Fahnen geschrieben und verzeichnet momentan im weiblichen Bereich schöne Erfolge. Das WNBL TOP4 erfährt einen besonderen Stellenwert dadurch, dass wir parallel zu diesem Event auch die Norddeutsche Meisterschaft der U13-Mädchen ausrichten. Zwei Tage Mädchenbasketball pur lautet also das Motto. Und die Champions League-Fans müssen auch nicht auf das Spiel verzichten, denn wir bieten ein kleines Public Viewing an. Außerdem ist für gute Verpflegung gesorgt.
Eine Prognose für unsere Mannschaft ist ganz schwierig. Wir haben über die Saison hinweg sehr gut verteidigt und meist nur wenig zugelassen. Außerdem haben wir im Viertelfinale die hoch eingeschätzten Göttingerinnen bezwungen. Vielleicht hilft uns auch der Heimvorteil etwas, aber insgesamt gibt es doch viele Fragezeichen und wir werden sehen, was das alles wert ist. Wir hoffen jedenfalls auf eine große Resonanz und werden eine schöne Veranstaltung auf die Beine stellen.“

Auch Tobit Schneider, Trainer des TSV Hagen 1860, blickt positiv in Richtung TOP4: „Es ist eine tolle Leistung von uns, dass wir es ins TOP4 geschafft haben. Das ist nicht selbstverständlich, zumal wir mit sechs U15-Spielerinnen antreten. Aber jetzt möchten wir unser Halbfinale natürlich auch gewinnen. Ich habe mir ein paar Infos besorgt und erwarte die Rhein-Main Baskets vor allem mit einem starken Frontcourt. Bei uns sieht es momentan gut aus, wir werden wohl komplett antreten können. Ich hoffe sehr auf großen Fanzuspruch aus Hagen und weiß, dass es der größte Wunsch der Mädels ist, nach dem zweiten Platz 2012 und einem zweiten Platz bei der U15 jetzt einen Titel zu holen. Dafür werden wir alles tun!“

Martin Otto, Trainer des Rhöndorfer TV, kommt zunächst auf einen anderen Aspekt zu sprechen: „Es war bisher eine knallharte Saison für meine Mädchen, die in der WNBL, in der Regionalliga und in der Schulmannschaft (4. Platz bei der WM und 3. bei JtfO) schon 60 Spiele absolviert haben. Die Belastung war dadurch sehr groß, aber jetzt freuen sich alle sehr auf das TOP4. Ich meine, wir haben es uns verdient, jetzt nach mehreren vergeblichen Anläufen erstmals mit dabei zu sein. Leider lief die Vorbereitung alles andere als optimal, da die Hälfte meiner Spielerinnen krank war und nicht trainieren konnte. Trotzdem sehe ich uns mit Osnabrück auf Augenhöhe. Den Reiz des TOP4 macht für mich auch aus, dass es in allen vier Mannschaften echte Centerinnen gibt, das wird sehr interessant. Hagen als tiefste Mannschaft ist für mich der Favorit.“

Rolf Weidemann schließlich, der die Mädchen der Rhein-Main Baskets trainiert, hat mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen: „Anna-Lena Growe, Vanessa Roguljic und Tameka Givens fallen definitiv aus, Caroline Rexroth hat noch großen Trainingsrückstand. Aber wir haben über die gesamte Saison hinweg nie komplett gespielt und das eigentlich immer gut kompensieren können. Darauf hoffe ich auch in Osnabrück. Das Finale ist unser klares Ziel, insgesamt dürfte das gesamte TOP4 sehr offen sein. Da müssen wir einfach einen guten Tag erwischen und die Kreise der drei starken Hagener Scorerinnen einengen.“

Wie bereits angekündigt, wird das WNBL TOP4 erstmalig auch im Live-Stream zu sehen sein; angeboten wird dies über den Osnabrücker Streaming-Kanal auf der DBBL-Website (hier der direkte Link).

Der Spielplan des WNBL TOP4 2013

Samstag, 25. Mai 2013
15.30 Uhr: OSC Junior Panthers Osnabrück – Rhöndorfer TV
18.00 Uhr: TSV Hagen 1860 – Rhein-Main Baskets Langen

Sonntag, 26. Mai 2013
11.00 Uhr: Spiel um Platz 3
13.30 Uhr: Endspiel

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.