WNBL: Team Göttingen – Rhein Girls Basket: 97:22 (47:9)4. Februar 2013

Nach der überraschenden Niederlage vom vergangenen Wochenende ist dem WNBL-Team von Headcoach Finn Höncher am vergangenen Wochenende eine überzeugende Wiedergutmachung gelungen. Die Göttingerinnen dominierten die Gäste aus Neuss nach Belieben und rehabilitierten sich mit einem 97:22-Sieg.

Von der ersten Sekunde an spürten die Zuschauer, dass die heimischen Mädchen auf Wiedergutmachung für die Niederlage am vorigen Wochenende aus waren. Leider musste das Team auf Franziska Hadaschik, Lena Wenke, Pauline Winkelmann, Annika Röhrscheidt und Annika Redeker verzichten, die durch Krankheiten, Verletzungen oder Schulausflügen verhindert waren. Dennoch führten die heimischen Mädchen nach 60 Sekunden bereits mit 7:0. Die Rhein Girls zeigten sich völlig überfordert mit dem variablen Tempospiel des Team Göttingen. Über 23:3 zur ersten Viertelpause, 47:9 zur Halbzeit und 72:15 zur letzten Viertelpause gelang ein überzeugender Sieg mit 97:22.

Die Coaches nutzten die Gelegenheit, und gaben allen Spielerinnen viel Spielzeit. So durften die Rund 100 Zuschauer ein tolles Zusammenspiel in Verteidigung und Angriff des Team Göttingen bewundern. Höhepunkt im letzten Viertel war bei einem Fastbreak ein Pass hinter dem Rücken durch Nele Aha, der durch Aurélie Modde sicher verwertet wurde – sehr zur Freude der Bank und der zahlreichen Zuschauer.

Nach dem Spiel waren die Coaches Finn Höncher und Marcel Romey sichtbar erleichtert: „Das war der erste richtig souveräne Sieg in dieser Saison und die passende Antwort auf die ärgerliche Niederlage. Wir hoffen, dass dieser überzeugende Sieg weiteren Auftrieb für die restlichen Spiele gibt“. Mit dem Sieg sicherten sich die Göttingerinnen außerdem die Teilnahme an den Playoffs.

Punkte Göttingen: Aha (7), A. Daub (28), B. Daub (4), Dobroniak (19), Modde (12), A. Reinhardt (2), S. Reinhardt (2), vom Hofe (23).

Weitere News

24. November 2017

DBB-Herren schlagen Georgien

Erfolgreicher Auftakt in die World Cup Qualifiers

24. November 2017

pronova BKK neuer Gesundheitspartner des Deutschen Basketball Bundes

DBB und Krankenkasse beschließen vierjährige Kooperation

23. November 2017

Rödl nominiert Team für World Cup Qualifier

Morgen in Chemnitz gegen Georgien