WNBL: Rhein Girls Basket – Rhein-Main Baskets 35:68 (12:45)10. Februar 2014

Am vorletzten Spieltag der WNBL-Gruppe Mitte gab es in Neuss das erwartete Ergebnis. Die Rhein-Main Baskets gewannen ihr Auswärtsspiel bei den Rhein Girls Basket überlegen und in der Höhe völlig verdient. Dennoch gaben sich die Neusserinnen zu keinem Zeitpunkt auf und kamen immer wieder zu schönen Spielzügen und Korberfolgen.

Bei den Mädels aus Langen, Hofheim und Umgebung erwischte besonders Leah Niederhausen einen Sahnetag, erzielte 22 Punkte, verteidigte sehr gut und hätte mit mehr Wurfglück gut und gerne 30 Punkte auf ihrem Konto verbuchen können. Das ganze Team zeigte eine gute Leistung mit ansprechenden Spielzügen, stark verbessertem Reboundverhalten und einer Trefferquote, die die Rhein Girls jederzeit auf Abstand hielt. Auch die kurzfristig neu zu den Baskets gestoßene Julin Sonntag aus der U15 der Frankfurter Eintracht konnte erste Spielerfahrung und Punkte sammeln. Ihr Einsatz trug auch zur Kompensation des Ausfalls von Svenja Greive bei, die direkt vor dem Spiel die Basketballschuhe wegen einer erst am Vortag erlittenen Verletzung wieder ausziehen musste.

Das Team ist gut gerüstet für das letzte und entscheidende Spiel gegen das Team Oberfranken am kommenden Sonntag in dem es im Fernduell gegen Weiterstadt um den vierten Platz geht, der den Baskets bei einem Sieg nicht mehr genommen werden kann. Nach der unerwarteten Niederlage im Hinspiel wird das Rückspiel ganz bestimmt auch kein Selbstläufer. Coach Rolo Weidemann wird seinen Baskets die richtige Spieltaktik mit auf den Weg geben und alles dafür tun, die Playoffs zu erreichen.

Es spielten: Hannah Gade (2 Punkte) , Svenja Greive, Anna Krentz (4), Leah Niederhausen (23), Clara Overbeck (2), Caro Rexroth (7),Vanessa Roguljic (9), Julin Sonntag (2), Clara Willand (8), Monika Wotzlaw (11), Headcoach Rolo Weidemann, es fehlten: Assistant Coach Denise Beliveau, Josefine Beifuß, Paula Reinhardt,.

Am 16. Februar spielen die Rhein-Main Baskets um 12:30 Uhr in der Langener Georg-Sehring-Halle gegen das Team Oberfranken. Das Spiel findet direkt vor dem Bundesligaspiel der „großen“ Baskets statt, die in der 1. Liga um 15:30 Uhr gegen die Friendsfactory Baskets aus Nördlingen spielen. Das WNBL-Team war im Hinspiel in Bamberg völlig indisponiert und verhalf den Oberfränkinnen zum ersten Saisonsieg, der entsprechend überschwänglich gefeiert wurde. Zuhause sollten die Baskets den Heimsieg einfahren können und auf dem vierten Tabellenplatz in die Playoffs einziehen.

Bericht: Rhein-Main Baskets / Helmut Willand

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich