WNBL: Rhein Girls Basket Neuss – Dragons Rhöndorf: 44:60 (20:37)21. Oktober 2013

Das WNBL-Team des Rhöndorfer TV hat sein 2. Saisonspiel gegen die Rhein Girls Baskets aus Neuss gewonnen. Nach einer ordentlichen ersten Halbzeit mühte sich das Team in der 2. Halbzeit, lies jedoch nichts mehr anbrennen.

Die Dragon Girls erwischten einen guten Start. Dank einer wachsamen Defense und schnellem Umschalten stand es nach 5 Minuten 10:0. Durch zu viele individuelle Fehler entstanden jedoch vermehrt einfache Turnover, durch die das Team es verpasste sich deutlicher abzusetzen. Mit 16:4 ging es in die Viertelpause.
Im 2. Viertel änderte sich das Bild nicht. Sehr viele Fehler im Umschalten von Offense auf Defense sowie schwere technische Fehler hielten Neuss im Spiel. Nach zwischenzeitlichem 27:8 verlor das Team die letzten 5 Minuten der Halbzeit. Mit 37:20 ging es in die Kabine.

Nach einer sehr langen und lauten Ansprache von RTV Coach Robert Gan (der nicht, wie gewohnt, zusammen mit Maike Otto das Spiel leitete, da diese beim Pokalspiel der Damenmannschaft des RTV mitspielte) zeigten die Dragon Girls die ersten 3 Minuten der 2. Halbzeit eine Reaktion (43:22). Doch an diesem Punkt verlor das junge Team komplett den Rhythmus. Ungeduld, fehlende Konsequenz und schlechte Pass- und Wurfentscheidungen führten zu einfachen Punkten auf der anderen Seite. Ein viertelübergreifender 2:10-Lauf brachte Neuss wieder auf 10 Punkte heran (37:47 32.Minute).
Ab diesem Zeitpunkt zeigten die Dragon Girls eine etwas konzentrierte Leistung. Zwar fehlte offensiv immer noch jegliches Wurfglück, durch eine konzentrierte Defense, angeführt vom Quartett Jule Flottmann, Andra Stehr, Shannon Rasch und Emily Emrich, wurde der Run jedoch gestoppt. Offensiv setze Denise Weiß nun einige Akzente. Nach einer Auszeit drei Minuten vor Schluss entschied Sina Flottmann mit sechs Punkten innerhalb einer Minute endgültig das Spiel.

Insgesamt betrachtet war das Spiel eine Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Saisonspiel. Es werden aber immer noch viel zu viele Fehler gemacht. Es gilt an vielen Dingen zu arbeiten. Ansonsten kann es passieren, dass schon nächste Woche die stark
aufspielenden Main Sharks aus Würzburg den Dragon Girls eine Quittung verpassen.

Für die Dragons spielten:
Rasch 4, Weiß 10, Harperath 2, Emrich 8, Flottmann, J 4, Stehr 5, Vlasenko 3, Flottmann, S 16, Dikalenko 8, Reinholz, Graß

Weitere News

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.