WNBL-Review: TSV Wasserburg – TS Jahn München 54:57 (30:29)28. Oktober 2014

Auch im fünften Spiel der WNBL-Gruppe Südost musste die Wasserburger U17-Bundesliga-Mannschaft eine Niederlage einstecken. Gegen den Dauerkonkurrenten von der TS Jahn München verloren die Mädchen von Coach Michi Zovko knapp mit 54:57 (30:29) in der heimischen Badria-Halle und stehen mit nur zwei Punkten auf dem Konto auf Platz Sechs.

Der zweite Sieg war gegen den “Erzrivalen” aus der Landeshauptstadt fest eingeplant, doch war von vorne herein klar, dass das eine schwierige Angelegenheit werden würde. Die Gäste machten es von Beginn an klar, dass sie das Spiel nicht abschenken würden. So entwickelte sich eine spannende Partie, in der sich kein Team richtig absetzen konnte. Die aggressive Verteidigung auf beiden Seiten hielt den Score zunächst niedrig. Nach einigen Steals und daraus resultierenden Fastbreak-Punkten konnten sich die Wasserburgerinnen zwischenzeitlich ein minimales Polster von sechs Punkten erarbeiten. Doch schon zur Halbzeit schmolz diese Führung wieder auf 30:29.

Nach dem Seitenwechsel war wieder Defense Trumpf. In einen Kopf-an-Kopf-Rennen näherten sich die Teams der Schlussphase, in der sich die Münchenerinnen den entscheidenden kleinen Vorsprung sichern konnten und diesen auch ins Ziel brachten.  Nach dieser weiteren Niederlage braucht Wasserburg am kommenden Freitag gegen Nördlingen einen Sieg, um sich die Chancen auf die Hauptrunde zu bewahren. “Wir dürfen jetzt nicht die Köpfe hängen lassen”, so der Coach: “Gegen Nördlingen müssen wir endlich zeigen, was wir drauf haben.”

Es spielten: Anna Fuchs (6 Punkte), Pauline Huber (4), Anja Katzer, Sophie Perner (6), Lisa Schmaderer, Rebecca Schmitz (1), Charlotte Schomburg (13), Tatjana Stemmer (19) und Rabia Zavrak (5).

(Bericht: TSV Wasserburg, Angi Sonnenholzner)

 

Weitere News

28. April 2017

Alles auf dem Schirm

Deutscher Basketball im TV

Basketball-im-TV

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.