WNBL-Review: SG Rhein Berg/Erft – OSC Junior Panthers Osnabrück 74:47 (45:24)28. Oktober 2014

Am Sonntag ging es sehr früh für die OSC Junior Panthers nach Bonn; anscheinend zu früh für einige. Obwohl man gut auf den Gegner eingestellt war, und von deren aggressiver Ganzfeld-Verteidigung wusste, waren einige der OSC Spielerinnen überrascht und agierten sogar verängstigt. Dazu kam eine frühe Foul-Belastung von Emily Enochs, die sie zwang bereits nach 4 Minuten auf der Bank Platz zu nehmen. Neben den vielen Ballverlusten häuften sich nun Probleme im Spielaufbau, so dass das erste Viertel mit 28:14 an den Gastgeber von Rhein Berg/Erft ging.

Im zweiten Viertel bäumten sich vor allem Kira Dölle und Greta Levien gegen den hohen Rückstand. Kira D. erzielte 13 von 24 Punkten, die die Junior Panthers bis zur Halbzeit auf ihrem Konto hatten, und zeigte auch in der Verteidigung ihre Stärken. Greta setzte sich sehr gut in der Verteidigung ein, erkämpfte viele Bälle und vollendete ihre gute Leistung mit einem 3-Punkte-Spiel im Fast Break, bei dem sie den Nahwurf und den Freiwurf versenkte.

Zur Halbzeit lagen die Junior Panthers 45:24 zurück, und Trainerin Juliane Höhne hatte nicht viele positive Worte für die Mannschaft übrig, mangelte es doch vor allem an Einsatz und Willen. Nach einer heftigen Halbzeit-Ansprache besannen sich die Junior Panthers auf ihre Stärken. Allen voran zeigte Luca Brinkmann viel Einsatz an beiden Enden, und machte ein tolles Spiel auch wenn sie keine Punkte verbuchen konnte. Emma Eichmeyer und Emily Enochs kreierten immer bessere Angriffe, die allerdings nicht von Wurfglück gekrönt blieben. Vor allem Emily konnte nur noch durch Fouls gestoppt werden, aber hatte auch dort eine magere Ausbeute. Am Ende ging das Spiel mit 74:47 verdient an den Gastgeber.

Positiv erwähnenswert bleibt ein gutes Spiel von Kira Dölle, die 20 Punkte erzielen konnte, und von Greta Levien und Luca Brinkmann, die vor allem in der Verteidigung glänzten. Außerdem schien die Halbzeitansprache Früchte zu tragen, da die zweite Halbzeit mit nur 6 Punkten verloren ging, nachdem man die erste Halbzeit mit 21 verschenkt hatte. Bleibt zu hoffen, dass die Junior Panthers bei ihrem nächsten WNBL Spiel ausgeschlafener sind und nicht wieder ein Spiel so leicht hergeben.

Punkte: Dölle 20, Eichmeyer 9 (1Dreier), Enochs 7, Levien 5, Wietheuper 3, Kolbeck 2, Götze 1, Brinkmann, Herkt.

(Bericht: OSC Junior Panthers, Guido Wietheuper)

Weitere News

6. Dezember 2016

DBB-Herren im Ausland 2016/2017: Update 6

Voigtmann gewinnt Duell der starken Center - Benzing und Zirbes treffsicher

Benzing_CAI_500

6. Dezember 2016

NBBL ALLSTAR Game: Die Headcoaches stehen fest!

Hartenstein, Lwowsky, Czerny und Scheinberg coachen die jungen Talente

Grafik Coaches_DBB

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.