WNBL-Review: Dragons Rhöndorf – Basket Girls Rhein Neckar 51:42 (24:14)13. Oktober 2014

Am zweiten Spieltag der WNBL, Gruppe Süd, verloren die Basket-Girls Rhein-Neckar beim Rhöndorfer TV mit  42:51 (11:8, 14:14, 29:39). Das Team, das diesmal von Jürgen Fuchs betreut wurde, kam sehr gut in die Partie und führte nach zehn Minuten mit 11:8. Die Gäste kompensierten die Größenvorteile Rhöndorfs mit Kampfkraft. Doch im zweiten Viertel riss der Faden total. Anne Zipser kassierte in der 12. Minute ihr drittes Foul, danach gelang den Basket-Girls nur noch ein Freiwurfpunkt. Rhöndorf entschied diesen Spielabschnitt mit 16:3 für sich.

Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen.  Im vierten Viertel kamen die Gäste nochmal auf 5 Punkte ran, jedoch verstand es Rhöndorf geschickt, seine Überlegenheit an den Brettern auszuspielen.

Punkte BGRN: H. Rickert 12, Zipser 11, Matz 8/2, Frei 7, Gertenbach 3, Hofmann 1, Lamaj, Soltau, Arlt.

Stimmen zum Spiel:

Trainer Jürgen Fuchs: Die Einstellung und der Biss haben gepasst, lediglich die Wurfausbeute nicht.“

Anne Zipser: Unsere Trefferquote, vor allem in der ersten Halbzeit, war unterirdisch. Im zweiten Viertel hat leider nichts mehr funktioniert. Rhöndorf ist aber nicht unschlagbar. Das Rückspiel können wir gewinnen.“

Text: Michael Rappe (Basket Girls Rhein Neckar)

Weitere News

21. August 2017

Universiadeteam holt nächsten Sieg

83:58-Erfolg gegen Norwegen

20. August 2017

Supercup 2017: Russland unterliegt Polen

1. Serbien; 2. Polen; 3. Deutschland; 4. Russland

20. August 2017

Supercup 2017: Serbien holt den Titel

Deutschland unterliegt mit 56:87