WNBL-Playoffs: TSV 1880 Wasserburg – Main Sharks 70:57 (47:24)10. März 2014

Mit einer 70:57-Niederlage kehrten die U17-Mädchen der TG Würzburg vom zweiten Play off-Achtelfinalspiel aus Wasserburg zurück. Damit steht es 1:1 nach Siegen und am kommenden Wochenende haben die Main Sharks in eigener Halle die Möglichkeit doch ins Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft einzuziehen. Die Unterfranken erwischten einen schlechten Start und lagen schnell mit 12:4 zurück. Bis zur ersten Viertelpause führten die Oberbayern mit 22:11. Über 47:24 zur Halbzeit bauten die Wasserburger ihren Vorsprung bis auf 24 Punkte Mitte des dritten Viertels aus (52:28).

Dann besann sich die Mannschaft von Trainerin Janet Fowler-Michel eines besseren und verteidigte aggressiver und konnte bis zum Ende des Spiels auf 70:57 verkürzen. Verzichten musste der TGW-Nachwuchs auf Franziska Kirchhoff, die sich am Tag vorher am Knie schwer verletzte. „Nächste Woche müssen wir viel konzentrierter verteidigen, um diese „best of three“-Serie für uns entscheiden zu können“, sagte Trainerin Fowler-Michel.

Für die Main Sharks spielten: Zimmermann 6, Böhm 2, Wassermann , Riedmann 7, Wucherer 10, Krause 4, Werner 9/1, Bohnenberger 7, Backmund 2, Ludwig 6, Menke 4.
(Main Sharks, Ferdl Michel)

 

Weitere News

24. Juli 2017

U16-Jungs testen in Italien und Griechenland

Bundestrainer Alan Ibrahimagic nominiert Kader

23. Juli 2017

Stankovic Cup: Universiadeteam holt Gold

69:65 im Finale gegen Kroatien - MVP Robin Amaize

23. Juli 2017

U20-Herren schnappen sich Platz 7

Moritz Wagner glänzt beim 79:73-Sieg über Island