WNBL-Playoffs: Team Mittelhessen – TSV 1861 Nördlingen 72:58 (25:26)3. März 2014

Im ersten Playoff-Spiel der Best-of-three-Serie empfängt das Team Mittelhessen das WNBL Team des TSV Nördlingen. Die Gäste mussten bereits um 7:30 Uhr die Fahrt aus dem Ries antreten, um rechtzeitig ins ferne Marburg zu reisen. Das Team Mittelhessen, seinerseits Erster der Gruppe Mitte, ging mit der Favoritenrolle ins Rennen. Dennoch starteten beide Teams auf Augenhöhe und das erste Viertel ging mit 10:11 an die Gäste.

Eine gute Defense und ein sicherer Ballvortrag der Nördlinger waren der Grund für diese ausgeglichene Leistung. Das Team aus Hessen versuchte stets, mit schnellem Umschaltspiel an einfache Körbe zu kommen. Es war eine umkämpfte erste Hälfte, bei der beide Teams nicht die besten Treffenquoten aufweisen konnten. Gerade Nördlingen musste sich diesen Vorwurf des Öfteren von Coach Reithmeir gefallen lassen. Zur Pause stand es 25:26.

Dieser Ein-Punkte-Vorsprung schien den Mädels aus dem Ries so gut zu gefallen, dass man die guten Vorsätze der vergangenen Viertel vergessen zu haben schien. Team Mittelhessen konnte immer wieder mit einfachen Fastbreak-Aktionen zu Punkten kommen und auch im Ballvortrag leistete man sich mehrfach Fehler. Das Heimteam konnte das dritte Viertel dank einer guten Leistung für sich entscheiden und man ging mit 46:42 in die Viertelpause.

Im Vierten Abschnitt wurde es wieder ausgeglichener, aber nun musste man gegen einen Rückstand ankämpfen. Letztendlich sorgten der Frust der Gäste und viele Freiwürfe des Heimteams für ein deutliches und verdientes 72:58 für das Team Mittelhessen.

(TSV Nördlingen)

Weitere News

24. Juli 2017

U16-Mädchen: Niederlage gegen Ungarn

45:60 gegen die Gastgeber

24. Juli 2017

U18-Jungen auf dem Weg zur EM

Stein nominiert zwölf Spieler

24. Juli 2017

U16-Jungs testen in Italien und Griechenland

Bundestrainer Alan Ibrahimagic nominiert Kader