WNBL-Playoffs: Dragons Rhöndorf – Basket-Girls Rhein-Neckar 65:57 (28:25)10. März 2014

Die WNBL des Rhöndorfer TV hat mit einem hochverdienten 65:57 (14:11, 14:14, 25:12, 12:20) Sieg gegen die favorisierten Basket Girls Rhein Neckar ein entscheidendes Spiel 3 am kommenden Sonntag in Heidelberg erzwungen. Damit revanchierte sich das Team von Robert Gan und Maike Otto für die unglückliche 44:50 Niederlage letzte Woche im 1. Spiel in Heidelberg.

Die Gastgeber starteten defensiv stark in die Partie. Erst nach 6 Minuten gelang dem Hauptrundenzweiten aus Heidelberg der erste Feldkorb, während vor allem Sina Flottmann am Anfang zeigte, dass sie viel aus dem Hinspiel wieder gutzumachen hatte (8:1; 6. Minute). Viele einfache Fehler in der Offensive verhinderten jedoch eine höhere Führung des RTV und brachten die Gäste wieder ins Spiel (11:9, 9. Minute). Ein Dreier mit der Schlusssirene des 1. Viertels, sowie 4 weitere Punkte von der starken Denise Weiß zeigten, dass sich die RTV Girls in diesem Spiel besser gegen die starke Verteidigung der Gäste zurecht finden würden. (20:13, 12. Minute). Die Basket Girls Rhein Neckar steckten jedoch nicht zurück. Die starken Anna Klötzl und Ann Katrin Schätzle führten ihr Team fast im Alleingang wieder ins zurück ins Spiel. (23:23, 16. Minute). Offensiv taten sich die Gastgeber aus Rhöndorf vor allem mit der Blockverteidigung der Gäste schwer, die jeden Block switchten. Trotzdem schafften die RTV Girls es im Gegensatz zum Hinspiel, öfters Lücken zu finden und das Brett zu attackieren weshalb es mit einer knappen 28:25 Halbzeitführung in die Kabine ging.

Nach anfänglichen Problemen zu Beginn der 2. Halbzeit starteten die Dragon Girls in der 23. Minute einen furiosen Run. Die Dragon Girls lieferten einen grandiose offensive Leistung ab. 11 Punkte von Darja Dikalenko, darunter 3 Dreier, innerhalb von 2 Minuten, sowie starke Entscheidungen von Denise Weiß, Sina Flottmann, Arina Vlasenko und Andra Stehr, die sich in der 26. Minute mit einem ganz wichtigen Dreier selbst belohnte, führten zu einer 17 Punkte Führung. (48:31, 26. Minute). Die favorisierten Gäste aus Heidelberg konnten diesem Offensivfeuerwerk nichts entgegen setzen, da die RTV Girls, in dieser Phase auch defensiv ihre besten Minuten zeigten und mit guten Close Outs einen Stop nach dem anderen generierten. (57:39, 34. Minute).

Bis zum Ende des Spiels verpassten die Dragon Girls es das Spiel deutlicher zu gestalten. Nachdem bis zur 26. Minute die starke Freiwurfquote (8/11) dem Spiel der Gastgeber viel Selbstvertrauen gab, änderte sich dies schlagartig. Bis zum Ende des Spiels traf der RTV nur noch 7 von 24 Freiwürfen. Damit verpasste das Team es, sich für die gute offensive Anpassung an das Spiel der Heidelbergerinnen zu belohnen. Die Gäste witterten ihre Chance und kamen mit einer furiosen Trefferquote, u.a 2 schwere Dreier von Ann Katrin Schätzle in einer Minute, kurz vor Schluss auf 5 Punkte heran. 45 Sekunden vor Schluss zeigte sich Denise Weiß jedoch nervenstark und verwandelte beide Freiwürfe, um ihr Team wieder mit 7 Punkten in Führung zu bringen und das Spiel zu entscheiden.

Weiter geht es nun mit einer ganz wichtigen Woche für den weiblichen Bereich des Rhöndorfer TV. Am morgigen Dienstag geht es für die Dragon Girls als Schulmannschaft des Hagerhof im Landesfinale Jugend trainiert für Olympia am heimischen Hagerhof um den Einzug ins Bundesfinale in Berlin. Am Samstag geht die 1. Damen des RTV, um die WNBL Spielerinnen Darja Dikalenko, Denise Weiß und Arina Vlasenko, in der Regionalliga Damen als Tabellenführer in das vorentscheidende Spiel beim Tabellenzweiten Barmen. Am Sonntag hoffen die Dragon Girls dem hohen Favoriten in Heidelberg möglicherweise ein 2. Mal ein Bein zu stellen im entscheidenden 3. Spiel.
Für Rhöndorf spielten: Rasch, Weiß 18, Harperath, Emrich 4, Stehr 3, Vlasenko 13, Flottmann,S. 7, Dikalenko 18, Reinholz, Menne 2, Graß.
(Dragons Rhöndorf, Robert Gan)

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.