WNBL-Playoffs: BSG Basket Ludwigsburg – TSV 1880 Wasserburg 58:54 (33:24)25. März 2014

Bei der 54:58 (24:33)-Niederlage in Ludwigsburg waren die Wasserburg U17-Bundesliga-Mädchen nahe dran an einer Sensation in Spiel Eins des Play-off-Viertelfinales zur Deutschen Meisterschaft. Im dritten Aufeinandertreffen der beiden Teams in dieser WNBL-Saison zeigten die Innstädterinnen trotz des krankheitsbedingten Ausfalls ihrer Topscorerin eine tolle Leistung und hatten den Favoriten am Rande der Niederlage.

In einem von Beginn an ausgeglichenen Spiel konnten sich die Gastgeber nie weiter als zehn Punkte absetzten. Die Wasserburgerinnen hielten stark dagegen, lagen allerdings zur Pause mit neun Punkten zurück, hauptsächlich auch, weil sie einige leichte Chancen nicht konsequent genug verwandelten.

Auch ins letzte Viertel gingen die Gäste mit einem Zehn-Punkte-Rückstand und daran änderte sich auch bis zur 37. Minute nicht viel. Dann aber konnte das Team der Coaches Michi Zovko und Tanja Lehnert aufholen und nach einem schnellen Dreier waren sie sogar bis auf drei Punkte dran. Leider war die Aufholjagd letztendlich nicht von Erfolg gekrönt und Spiel Eins der Best-of-Three-Serie ging an Ludwigsburg.

So ist Gewinnen für die Wasserburgerinnen beim Heimspiel am nächsten Sonntag Pflicht, soll der Traum vom Top 4 in eigener Halle weiterleben. Doch der Trainer ist zuversichtlich: “Die Mädels haben toll gespielt. Da ist noch alles drin!”

Es spielten: Charlotte Erlacher, Sophia Erlacher (2), Annika Hartmann (6), Constanze Lehertshuber (14 / 1 Dreier), Linda Pettersson (11), Charlotte Schomburg (2), Annika Schütz (3 / 1), Marlene Stechl, Tatjana Stemmer (14), Theresa Wartner und Rabia Zavrak (2).
(TSV 1880 Wasserburg, Angi Sonnenholzner)
Foto: Charlotte Schomburg zeigte mit der U17 weiblich I eine tolle Leistung im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft – Foto: Anton Höpfl

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.