WNBL-Playoffs: BG 2000 Berlin – TSV Hagen 1860 70:83 (33:47)10. März 2014

Am 9.3 stand das zweite Spiel der WNBL-Play-offs Paarung BG2000 Berlin – TSV Hagen an. Nachdem man einer Woche zuvor in der ersten Partie vorgeführt wurde, hatte man die Niederlage während der Woche verdaut und sich einiges vorgenommen… Tip-off und die Berlinerinnen eröffneten zugleich das Spiel mit zwei Freiwürfen. Von Anfang an war dem WNBL Team aus Berlin anzumerken, dass sie viel selbstbewusster und entschlossener agierten. Ab der fünften Minute verloren die Berlinerinnen etwas den Faden, sodass Hagen durch ihre Presse sich schnell eine Führung erspielte und diese auf 12:20 nach dem ersten Spielabschnitt führten.

Im zweiten Viertel legte Hagen innerhalb von zwei Minuten einen 0-9 Lauf hin, sodass man sich mit einem zweistelligen Rückstand konfrontiert sah. In der 15. Minute betrug der Rückstand sogar 20 Punkte. Im Gegensatz zum 1. Spiel bewiesen die Gastgeberinnen Herz und stemmten sich mit vereinten Kräften gegen einen eindeutigen Rückstand und verkürzten mit einem 2-10 Lauf auf 33-47 zur Halbzeit.

Nach der Pause bekamen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch zu sehen. Beide Teams schenkten sich nichts und die Gäste zeigten Nerven von der Freiwurflinie-lediglich zwei von neun Freiwürfen wurden in diesem Viertel getroffen und die Berlinerinnen verkürzten auf 49:60 nach 30 Minuten. Man gewannt das 3. Viertel mit 16:13.Für die Gäste kam zusätzlich hinzu, dass sich die Topscorerin L. Schütter mit fünf Fouls aus dem Spiel verabschiedete- bis dahin hatte sie 29 Punkte erzielt.

Das 4. Viertel wurde abermals eng gehalten (21:23), jedoch waren viele kleine Fehler zu ungünstigen Zeitpunkten dafür verantwortlich, dass man nie den Rückstand unter zehn Punkte gestalten konnte. Sei es der Ballvortrag unter Druck oder das Lesen der Zonenverteidigung- es schlichen sich immer wieder Fehler ein.Nach 40 Minuten stand es (leider) aus Sicht der BG 2000 70:83 für den TSV Hagen. Gratulation an die Gäste zum Erreichen der 2. Runde!

Dennoch: mit diesem Spiel konnte man sich nach der derben Auftaktpleite versöhnlich aus der Saison verabschieden. Alle Spielerinnen gaben ihren maximalen Einsatz- leider hatte es nicht dafür gereicht ein Spiel zu “klauen” in der Serie. Damit endet eine intensive Saison, in der man mit schwerwiegenden Verletzungen zu kämpfen hatte, die Mannschaft sich finden und man die Verantwortung auf andere Schultern umverteilen musste. Ein ausgezeichnetes Teamgefüge/Teamplay sorgte letztendlich dafür, dass man das Mindestziel, Play-offs, als dritter der Nord-Ost Division erreichen konnte.

Das WNBL Team der BG 2000 Berlin bedankt sich nochmals an alle Eltern, Fans und Unterstützern, die uns durch die Saison begleitet haben! Vielen Dank für den Support! In dem Sinne auf ein letztes Mal: BG 2000 ein Team!
(BG 2000 Berlin, Tilmann Rocha)

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.