WNBL-Playdowns: USC Freiburg – SG Weiterstadt 59:76 (37:38)10. März 2014

Ohne die Spielerinnen des Jahrgang´99, die mit der wU15 Oberliga im Einsatz waren,ging es am Sonntag zum ersten Play-Down-Spiel nach Freiburg. Coach Hendrik Schwab, ebenfalls mit der wU15 unterwegs, wurde von seinem Co-Trainer Tibor Schmidt an der Seitenlinie vertreten. Er und die 8 nach Freiburg gereisten SGWlerinnen zeigten eine ansprechende Leistung und gewannen verdient mit 59:76.

Freiburg startete mit einer Ganzfeldpresse, welche auch über das komplette Spiel beibehalten wurde. Weiterstadt hatte damit arge Probleme, sodass der Gegner zunächst zu einfachen Punkten kam. Zwar konnte man mit eigenem Scoring dagegen halten, doch Freiburg nutzte gleich mehrere Ballverluste aus um mit einfachen Fastbreaks zu punkten und sich leicht abzusetzen. Eine frühe Umstellung auf Zonenverteidigung und ein Dreier von Annalisa Beck, konnten den Vorsprung jedoch schnell wieder egalisieren. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch beider Teams. Immer wenn ein Team versuchte sich abzusetzen, egalisierte die andere Mannschaft den Vorsprung umgehend. Weiterstadt hatte außerdem früh mit Foulproblemen zu kämpfen, sodass Smilla Würges und Kübra Gümüs mit jeweils 3 Fouls große Teile des zweiten Viertels von der Bank aus beobachten mussten. Trotzdem gingen die Gäste aus Südhessen mit einem Punkt Vorsprung in die Halbzeitpause (37:38).

In die Halbzeit bereitete Tibor Schmidt seine Spielerinnen darauf vor, dass die Intensität wahrscheinlich nicht abnehmen werde, sondern gehalten werden musste, damit die Punkte mit nach Weiterstadt genommen werden konten. Im dritten Viertel zeigte sich jedoch, dass die Pressverteidigung der Gastgeber an deren Kräften gezehrt hat. Weiterstadt hatte nun weniger Mühe den Ball über die Mittellinie zu bringen und hatte dadurch auch immer wieder Erfolg in der Offense. So konnte man sich ein stetig wachsenden Vorsprung heraus spielen, der zum Ende des Viertels, dann auch zweistellig wurde (43:55). Im letzten Viertel konnte dann der Vorsprung clever verwaltet werden. Immer wenn Freiburg einen Run startete, konnte Weiterstadt zeitnah mit eigenen Punkten antworten. Somit geht Weiterstadt am Ende verdient mit 59:76 als Sieger vom Feld.

Mit Lara Müller stellte man mit 30 Punkten zudem die Topscorerin der Partie, Unterstützung erhielt sie beim Punkten von Franca Trunk (19), die heute ihre Qualitäten als Scorer zeigte. Coach Tibor Schmidt nach dem Spiel: „Über was ich mich heute fast noch mehr freue als über den Sieg ist, dass wir das sehr körperbetonte Spiel des Gegners angenommen haben und uns nicht davon aus der Bahn haben werfen lassen. Auch das Entscheidungsverhalten in der Offensive stimmt mich heute positiv. Das hat es mir an der Seitenlinie heute einfach gemacht in der Defensive zu justieren.”

Es spielten für die SGW:  Beck 5, 1 Dreier; Freidrich 3, 1 Dreier; Gümüs 5, 1von 2 Freiwürfen; Müller 30, 3/3, 1; Schmidt 7, 3/4, Trunk 19 2/3, 1; Würges 7, 2/2,1; Wenzel. Trainer Tibor Schmidt
(SG Weiterstadt, Tibor Schmidt)

Weitere News

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.