WNBL: OSC Junior Panthers – Team Niedersachsen Nord 88:21 (46:11)12. November 2012

Die OSC Junior Panthers besiegen das Team Niedersachsen Nord klar mit 88:21 und belegen weiterhin den zweiten Tabellenplatz in der WNBL Nordstaffel. Von Beginn an ließ das Team von Headcoach Thomas Wodny keine Zweifel aufkommen, wer an diesem Sonntag in Osnabrück Chef im Ring sein würde.

Bereits nach dem ersten Viertel konnten sich die Mädchen des Osnabrücker SC schnell auf 18:5 absetzen. Durch eine konzentrierte und aggressive Defense und den daraus resultierenden Fastbreaks, die sicher abgeschlossen wurden, ergab sich eine klare Halbzeitführung von 46:11. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass dieser „Drops bereits gelutscht“ war.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern in der Halle A des OSC, die schon im Ambiente des folgenden 1. DBBL-Spiels gegen die Avides Hurricans erstrahlte, ein ähnliches Bild. Überlegene Friedensstädterinnen punkteten ein
ums andere Mal nach guten Kombinationen. Coach Thomas Wodny gönnte allen seinen Spielerinnen reichlich Spielzeit und diese nutzten ihre Chance.

Am Ende des Spiels war das Trainergespann Thomas Wodny und Juliane Höhne mit der gezeigten Leistung zufrieden. Besonders das Agieren als Team lobte der Headcoach: „Unser Zusammenspiel wird immer besser und das ist unser großes Plus! Wenn wir so weiter arbeiten, sehe ich gute Chancen uns weiter zu verbessern und dann bietet uns diese Saison vielleicht noch die eine oder andere Überraschung“.

Für die OSC Junior Panthers spielten:
Lotta Eichmeyer (6), Maya Girmann (8), Cherina Kaiser (11), Vera König (15), Caroline Lahrmann (6), Ann-Sophie Ossowski (10), Judith Pauls (2), Annemarie Potratz (5), Franca Riesmeier (12), Lisa Siemund (13).

Weitere News

18. August 2017

Supercup 2017: Serbien schlägt Polen

Unterhaltsame Partie

18. August 2017

Supercup 2017: Toller Auftaktsieg der DBB-Herren

Guter Einstand von Schröder und Theis

18. August 2017

U16-Jungen bezwingen Finnland

Morgen um Platz 13 gegen Schweden oder Russland