WNBL: OSC Junior Panthers – SV Halle 87:49 (51:24)16. Januar 2013

Mit einem hochverdienten 87:49-Sieg (29:12, 51:24, 69:38) melden sich die OSC Junior Panthers aus der verlängerten Weihnachtspause zurück.

Das Team des Osnabrücker SC startete furios in das erste Spiel der WNBL im neuen Jahr und hatte nach dem ersten Viertel bereits einen beruhigenden Vorsprung von 17 Punkten herausgespielt. Ausgangspunkt dieser Führung war eine aggressive und konzentrierte Defense. So konnte Headcoach Thomas Wodny frühzeitig alle Spielerinnen zum Einsatz bringen und ihnen wertvolle Spielzeit in dieser fordernden Liga ermöglichen.

Dies gilt im Besonderen für Selina Schröer vom Hagener SV, die breit lächelnd ihre ersten WNBL-Punkte für ihr neues Team erzielen konnte, aber auch alle anderen Mädchen nutzten ihre Chance, sich für kommende Aufgaben zu empfehlen Verzichten musste Coach Wodny auf Lotta Eichmeyer, die sich mit einer Verletzung vom Skikurs ihrer Schule zurückmeldete.

Die OSC Junior Panthers ließen während des gesamten Spiels keinen Zweifel aufkommen, wer an diesem Sonntag den Sieg einfahren würden. Die OSC-Mädels agierten dabei über 40 Minuten konzentriert und voller Spielfreude und boten über weite Strecken sehenswerten Teambasketball.

Herausragend präsentierte sich diesmal Maya Girmann, die gegen die Hallenserinnen ein „Bombenspiel“ ablieferte. „Diese Präsenz auf dem Spielfeld möchte ich von Maya von nun an immer sehen“, freute sich Thomas Wodny über seinen Schützling.

Nach dieser guten Leistung fahren die Basketballerinnen des OSC am kommenden Wochenende voller Selbstvertrauen zu der schweren Auswärtsaufgabe beim Ligaprimus, dem TuS Lichterfelde Berlin.

Für die OSC Junior Panthers spielten: Annemarie Potratz (5), Maya Girmann (22), Cherina Kaiser (18), Ann-Sophie Ossowski (7), Caroline Lahrmann (6), Lisa Siemund (6), Franca Riesmeier (1), Judith Pauls (4), Vera König (13), Marisa Koopmann und Selina Schröer (5)

Weitere News

20. September 2017

Deutschlands größte Vereinsaktion geht in die nächste Runde

ING-DiBa spendet erneut 1 Millionen Euro für 1.000 Vereine

19. September 2017

EuroBasket 2017: DBB-Team auf Platz sechs

Spieler unter der "Stats-Lupe"

18. September 2017

Henrik Rödl neuer Herren-Bundestrainer

Langfristige Planung mit ehemaligem Nationalspieler