WNBL: Metropolitan Baskets Hamburg – TSV Hagen 1860: 85:48 (45:24)1. März 2016

Das erste Viertel liess schon ahnen, was das heutige Spiel mit sich bringen würde. Wir konnten im ersten Viertel nur 9 Punkte auf unsere Seite holen, während Hamburg immer wieder durch unsere Fehler profitierte und uns somit bestrafte. Eine 21:9 Führung für Hamburg war somit das erste Anzeichen.

Die restliche Viertel verlor man dann nicht mehr so hoch aber es fehlte der Biss. Wir belohnten uns nicht mit Punkte nach einigen Steals und versenkten im Setplay gefühlt keinen einzigen gut raus gespielten Ball.

Unglücklicherweise verletzte sich Mina nach guter Leistung in der ersten Halbzeit am außen Band im Knie und war nicht mehr einsatzfähig . Auch Nina konnte nach einem Stoss in die Nieren nicht mehr weiter spielen, was dem Team nun auch noch ihre Leaderin nahm.

Es fehlte die Erfahrung der angereisten Spielerinnen um die fehlenden Starting 5 Spielerinnen zu ersetzen.

Diese Saison haben wir viel Lehrgeld gezahlt und können dennoch sagen, dass sich die einzelnen Spielerinnen entwickeln.

Für den TSV spielten: Franze (1), J. Graf (10), J. Hujic (3), C. Schneider (16), C. Cramer (4), J. Tolksdorf (4), S. Uso (10), M. Zahner-Gothen (0)

Weitere News

19. Februar 2017

Brose Bamberg ist neuer Pokalsieger

74:71 gegen den FC Bayern München im Endspiel des TOP FOUR in Berlin

TheisDaniel2017PokalDunk-500

16. Februar 2017

DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 91 / 16. Februar 2017

Aus- und Fortbildungsprogramm 2017 steht fest - Förderung von Kampfrichter-Schulungen

16. Februar 2017

Zwei deutsche Talente im internationalen Blickfeld

Basketball without Borders Global Camp

BB_without_Borders_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.