WNBL Playoffs: Herner TC – OSC Junior Panthers 34:59 (13:27)26. März 2013

„Sweep“ nennen es die Basketballer, wenn eine Mannschaft in einer Playoff-Serie (best of three) zu Null gewinnt und dies ist den OSC Junior Panthers gegen den Herner TC gelungen! Damit sind sie wie in der Vorsaison unter den besten acht Mannschaften in Deutschland angekommen!

Das Achtelfinal-Rückspiel in Herne (Hinspiel 49:37) konnte das WNBL-Team des OSC mit 59:34 für sich entscheiden. Geprägt war das Spiel von einer intensiven Verteidigung auf beiden Seiten, wobei die Ruhrpott-Mädchen durch eine gute Mann-Mann-Verteidigung gefallen konnten. Dies führte dazu, dass sich die OSC-Mädels ihre Punkte hart erarbeiten mussten. Allerdings hatte der Osnabrücker SC an diesem Tag genügend spielerische Qualität, um diese Aufgabe zu lösen und einen deutlichen und nie gefährdeten Sieg einzufahren.

Gleich zu Beginn bescherte eine agile Maya Girmann ihrer Mannschaft acht schnelle Punkte, die für eine gewisse Sicherheit sorgten. Mit einer 12:3-Führung für die OSC Junior Panthers gingen die Kontrahentinnen in die erste Viertelpause. Die gute Defensearbeit konnten die Osnabrückerinnen auch im zweiten Viertel fortsetzen, so dass zur Halbzeit eine beruhigende 27:13- Führung für den OSC auf dem Anschreibebogen stand.

Auch in der zweiten Halbzeit fanden die Hernerinnen keine Mittel, um dem Spiel eine neue Wendung zu geben. Dies gab dem Trainergespann Thomas Wodny/Juliane Höhne die Möglichkeit, allen Spielerinnen die verdiente Spielzeit zu ermöglichen. Eine Kombination aus guter Verteidigung, gelungenen Aktionen am Brett sowie schön herausgespielten Distanzschüssen sorgten für entspannte Minen auf der Trainerbank. Nach einer kurzen Verschnaufpause steht nun die Vorbereitung auf die Viertelfinal-Runde auf dem Programm, bevor es am 21.04. im OSC „Ring frei“ zur nächsten Runde heißt. Der Gegner steht zur Zeit noch nicht fest, wird aber im Entscheidungsspiel zwischen den Stormarn Wild Wings und dem Team Göttingen ermittelt.

Für die OSC Junior Panthers spielten:
Lotta Eichmeyer, Maya Girmann (19), Cherina Kaiser(16) Ann-Sophie Ossowski(10), Franca Riesmeier(4), Judith Pauls, Caro Lahrmann, Lisa Siemund(5), Selina Schröer, Marisa Koopmann und Anne Potratz(5).

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.