WNBL: Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel – SV Halle Junior LIONS 76:61 (41:30)19. November 2013

Am vergangenen Wochenende trafen die Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel in ihrem dritten Heimspiel auf die Halle Junior LIONS. Bereits von Beginn der Partie an, zeigte sich, dass die Mädchen aus der Region 38 die Rolle des Favoriten inne hatten. Sie beherrschten ihre Gegnerinnen zu jeder Zeit, auch wenn nach dem ersten Viertel lediglich zwei Punkte Differenz zwischen den Mannschaften lag. Grund zur Unzufriedenheit bereiteten Trainerin Hanna Ballhaus allerdings viele Fehler im Angriff, schlecht durchlaufene Systeme und auch leichte Korbleger, die ihr Ziel nicht fanden.

Zur Pause führten die Girls Baskets mit 41:30 und zogen im letzten Viertel bis auf 75:49 davon. Die aggressive Verteidigung der Baskets ließ über weite Strecken des Spiels nur sehr wenig Gegentreffer zu. Allerdings häuften sich in der Endphase die Ballverluste beim Heimteam und sorgten durch darauf folgende einfache Punkte des Gegners für ein leichtes Aufholen der Spielerinnen aus Halle. Ein Sonderlob bekam Spielmacherin Anelia Draganova, die den Ball sehr gut gebracht und auch gute Pässe gegeben hat. Beeindruckend war auch die Leistung von Leonie Rosemeyer (Foto), die aus der Nahdistanz fast alles getroffen hat und eine sehr große Präsenz im Rebound zeigte. 28 Punkte landeten auf Leonies Punktekonto.

Verzichten muss Trainerin Hanna Ballhaus weiterhin auf die verletzte Centerspielerin Flavia Behrendt, die voraussichtlich noch bis Januar pausieren muss. Insgesamt punkteten in dieser Begegnung vier Spielerinnen der Girls Baskets zweistellig. Am 01. Dezember steht für die Baskets die nächste Auswärtsfahrt an. Dann trifft das Team um 12:30 auf die ChemCats aus Chemnitz, die nach einem Sieg und drei Niederlagen momentan auf dem letzten Tabellenplatz stehen. Die Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel halten Tabellenplatz 2 und somit auch den ausgegebenen Kurs auf einen der begehrten Play Off Plätze.

Girls Baskets: Rosemeyer 28, Simon 13, Draganova 12, Rennspieß 11, Roosch 4, Wolters 4, Baumgardt 2, Frederike Höfermann 2, Henriette Höfermann, Kreutzer, Meiswinkel, Dimitriou.
(Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel, Frank Wolters)

Weitere News

16. Januar 2017

WNBL-Rückblick: Girls Baskets, Bamberg und Osnabrück die “Serientäter”

Karabatova einen Block am "triple double" vorbei

WNBL2017OSCStrozykJennyvsMetropol-500

14. Januar 2017

Allstars: Knapper Sieg für die Internationals

MVP Philipp Schwethelm - Ryan Thompson bester 3er-Schütze - Brian Butler gewinnt Dunking Contest

KleberMaxi2017Allstar2-500

14. Januar 2017

NBBL Allstar Game 2017 – Süden siegt

MVP Arnoldas Kulboka

NBBL ALLSTAR2017-2-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.