WNBL: evo NB Oberhausen – BG ´89 Rotenburg/Scheeßel 77:73 (37:51)14. Oktober 2013

Die Herbstferien haben den U17-Basketballerinnen der BG ’89 Hurricanes einen erfolgreichen Saisonstart in die Nachwuchs-Bundesliga gekostet! Während die Schule in Nordrhein-Westfalen noch keine Pause einlegt und die Gastgeberinnen von NB Oberhausen somit in voller Besetzung antraten, hatte Trainer Christian Greve aus Urlaubsgründen gerade einmal sechs Spielerinnen an Bord. Denen ging am Ende die Kraft aus, sodass es trotz langer Führung eine 73:77 (37:51)-Niederlage gab.

„Das ist sehr ärgerlich, die Mädchen sind sehr geknickt, denn sie hatten eine super Chance, das Spiel zu gewinnen. Die Fehler, die gemacht wurden, kann man ihnen aber nicht vorwerfen“, nahm Greve sein Team in Schutz. „Die Kraft war einfach weg, und die Ermüdung führt dann zu Fehlern, die am Anfang nicht passiert sind.“

Große Wechselmöglichkeiten boten sich dem Coach nicht, er ließ Birte Riebesell, Cara Tadeus und Edda Schmidt komplett durchspielen, nahm Svenja Nolte nur kurz heraus und teilte die restliche Spielzeit unter den Bundesliga-Novizen Jette Cordes und Lea Behling auf. Lange ging das gut, zur Pause hatten sich die Hurricanes sogar eine 51:37-Führung erspielt. Insbesondere Svenja Nolte traf immer wieder (29 Punkte) und wurde klasse von Edda Schmidt eingesetzt. Bis zur 33. Minute sollte die Führung halten (65:64), dann war der Druck von Oberhausen und der gleichzeitige Kräfteverschleiß zu groß. „Wir sollten die Leistung aber eher als Push mitnehmen, statt jetzt geknickt zu sein“, machte Greve seinem Team Mut.
(BG ´89 Rotenburg/Scheeßel, Christian Greve)

Weitere News

20. November 2017

Sonderlehrgang U18-Perpektivspielerinnen

10.-13. Dezember 2017 in Oberhaching

20. November 2017

WNBL-Rückblick: Zwei Premierenerfolge

Nur noch der Titelverteidiger ist ungeschlagen

17. November 2017

DBB-Herren vor den World Cup Qualifiers

Auftakt gegen Georgien von großer Bedeutung - Grof dabei