WNBL: Dragons Rhöndorf – SG Weiterstadt 67:59 (31:28)27. Januar 2014

Die Weiterstädterinnen gerieten am Sonntag gegen die Dragons Rhöndorf ins Hintertreffen. In einer umkämpften Partie verloren sie mit 67 : 59 (Halbzeitstand 31:28). Schon im ersten Viertel und deutete sich an, dass die Rhöndorferinnen mit ihrer aggressiven Defense kein leichter Gegner sein würden. So wie bereits im Hinspiel gelang es dem hessischen Gästeteam nicht, die schnellen Pässe der Gastgeber zu unterbinden. Der Pass nach innen kam zwar nicht an, aber wer im ersten Viertel gleich mit 2 Dreiern glänzt, hat eigentlich alles richtig gemacht (20:11). Und so musste Weiterstadt einem Rückstand hinterherlaufen. Die Aufholjagd gelang zunächst, Rhöndorf kam nun nicht mehr so schnell zu einfachen Würfen. Im Gegenzug versenkten die SGWlerinnen den Ball im Korb. Eine ordentliche Defenseleistung zusammen mit eigenem Trefferglück belohnte das Team mit einem Abstand von nur noch drei Punkten zur Halbzeit (31:28).

Nun startete das rabenschwarze Viertel der Gäste. Mit nur 6 Punkten konnte man sich nicht im Spiel halten, Rhöndorf zog davon. Warum das Tempo nun so verschleppt wurde, die Fehlpässe sich häuften und die Defense nur noch langsam zurück trabte, wird wohl ein Geheimnis bleiben.

Der Rückstand summierte sich dabei auf 13 Zähler nach dem dritten Viertel (47:34). Jetzt plötzlich konzentrierten sich aber die Weiterstädterinnen auf das Spiel. Durch eine gute Presse gelangen Ballgewinne, die in Punkte umgesetzt wurden. Zwei Dreier von Annalisa Beck und einer von Rebecca Russel zeigten, dass noch nicht alle das Spiel aufgegeben hatten. Trotzdem gelang lediglich noch ein wenig Ergebniskosmetik. Das Aufraffen des Teams kam zu spät, um den Rhöndorfer Sieg ernsthaft zu gefährden. „Zu langsames Umschalten und zu spätes Aufwachen kosten uns immer wieder Spiele. Wenn wir so wach wie im zweiten und vierten Viertel das ganze Spiel durchgespielt hätten, dann hätte das heute auch ganz anders aussehen können“, so ein enttäuschter Coach Hendrik Schwab nach dem Spiel.

Spielverlauf: 20:11, 11:17, 16:6, 20:25 (Halbzeitergebnis: 31:28) Endergebnis 67:59

Es spielten:Es spielten: Würges 17 Punkte, 2 von vier Freiwürfen, Pieper 12,1/3, 1 Dreier; Beck 9, 1/2 2; Schmidt 8, 6/6,Russel 5, 1;Trunk 4, 2/4,  Müller 3, 1/2, Beuck 1/2, Burda, Gümüs.

Trainer: Hendrik Schwab, Co-Trainer Tibor Schmidt

Bericht: SG Weiterstadt / Imke Beuck

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.