WNBL: Dragons Rhöndorf – Rhein-Main Baskets/Langen 70:48 (40:17)3. Februar 2014

Die WNBL des Rhöndorfer TV hat 3 Spieltage vor Ende der Hauptrunde die Playoffs vorzeitig erreicht. Ein starkes 2. Viertel legte den Grundstein für einen souveränen 70:48 (16:11, 24:6, 19:15, 11:16) Heimerfolg gegen die Rhein Main Baskets. Die RTV Girls starteten stark in das Spiel. Vor allem Sina Flottmann und Emily Emrich zeigten gleich zu Beginn, dass die Dragon Girls mit dem Gegner eine Rechnung offen hatten, nachdem im Hinspiel noch eine sehr unglückliche und schmerzhafte Niederlage zu Buche stand. Da die Rhein Main Baskets immer wieder Chancen nicht nutzten und der RTV das offensive Brett kontrollierte, konnte ein schneller 14:4 Vorsprung erarbeitet werden (7. Minute).
In den folgenden Minuten konnten die RMB das Spiel jedoch wieder knapper gestalten. Den RTV Girls fehlte zu dieser Zeit die nötige Intensität. Viele kleine Fehler wurden bestraft, sodass die ersatzgeschwächten Gegner wieder herankamen (16:13 12. Minute)

Dies änderte sich danach schlagartig. Ausschlaggebend hierfür war die Intensität, die die jungen Spielerinnen aufs Feld brachten, sowie die offensiven Qualitäten der erfahrenen Spielerinnen. Lena Reinholz mit einem Mitteldistanzwurf sowie gutem Druck in der Verteidigung und ein Dreier der überragenden Sina Flottmann starteten einen dominanten 24:4 Run der Dragon Girls bis zum Ende der Halbzeit.
Neben Flottmann, die in dieser Phase 7 ihrer 16 Punkte markierte, zeigte auch Denise Weiß eine starke Leistung. Sie belohnte sich selbst mit 9 ihrer 11 Punkte (1 Dreier). Möglich gemacht wurde dies durch die starken Leistungen von Reinholz, Nele Harperath und Alex Ritter in der Defensive.

Die Dragon Girls erwischten daraufhin keinen guten Start in die 2. Halbzeit. Die letzte Konsequenz in der Defensive fehlte, immer wieder könnten die RMB die starke Leah Niederhausen in Szene setzen. Ein schneller 6:0 Run der Gäste führte zu einer Auszeit des Trainerduos Maike Otto und Robert Gan (47:30; 26. Minute). Nele Harperath beantwortete im ersten Angriff nach der Auszeit den vorherigen Lauf der Gäste mit einem Dreier. Daraufhin trug unter anderem Arina Vlasenko, mit 8 ihrer 13 Punkte, maßgeblich einem 18:4 Run bei. (65:34; 33 Minute)

Den Rest des Spiels erhielten die jüngeren Spielerinnen des RTV eine gute Möglichkeit, sich an das Level der WNBL zu gewöhnen und wichtige Erfahrungen zu sammeln für die kommenden Spielzeiten. Durch den Sieg haben die RTV Girls das Saisonziel Playoffs vorzeitig erreicht und sind von Platz 3 der Tabelle nicht mehr zu verdrängen. Am kommenden Wochenende geht es nach Franken, wo am Samstag das entscheidende Spiel um Platz 2 gegen die starken Main Sharks aus Würzburg ansteht. Nach einer unglücklichen 40:41 Niederlage im Hinspiel, wollen die Dragon Girls Revanche nehmen und sich den Heimvorteil für die Playoffs erkämpfen. Am Sonntag geht es daraufhin in Bamberg gegen das Team Oberfranken.

Es spielten: Ritter, Weiß 11, Harperath 10, Emrich 8, Flottmann,J 2, Stehr, Vlasenko 13, Flottmann,S 16, Dikalenko 3, Reinholz 2, Menne 3, Graß 2

Bericht: Dragons Rhöndorf / Robert Gan

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.