WNBL: Dragons Rhöndorf – Rhein-Main Baskets 70:48 (40:17)3. Februar 2014

Im Rückspiel bei den Dragons Rhöndorf in Bad Honnef erwischten die Rhein-Main Baskets einen desolaten Start und bekamen überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel. Weder in der Offense, noch in der Defense konnte den wacheren, kampfbetonteren Internatsspielerinnen des Gymnasiums Hagerhof etwas entgegengesetzt werden. Nach dem zweiten Viertel stand es folgerichtig bereits 40:17 für die Gastgeberinnen, praktisch eine Vorentscheidung. Neben Paula Reinhardt fehlte dieses Mal auch Vanessa Roguljic verletzungsbedingt, bislang treffsicherste Basketsspielerin.

Nach der Halbzeitpause machten die Baskets mehr Druck, trafen besser, konnten das dritte Viertel relativ offen gestalten, dem Spiel aber keine Wendung geben. Mit 59:32 ging es ins letzte Viertel, das als einziges mit 19:11 Punkten an die Langen-Hofheimer-Spielgemeinschaft ging. Die Rhöndorferinnen ließen bis zuletzt nicht nach, wurden für ihren Siegeswillen völlig verdient belohnt und sind nur noch theoretisch aus den Playoffrängen zu verdrängen.

Die letzten beiden Spiele gegen die Rhein Girls und das Team Oberfranken müssen die Baskets gewinnen, um die Chance auf einen Playoffplatz zu erhalten. Vor Trainer Rolo Weidemanns Team liegt noch ein schweres Stück Arbeit. Wenn alle Spielerinnen einsatzbereit sind, ist dieses Vorhaben aber durchaus realistisch.

Es spielten: Svenja Greive (4 Punkte), Anna Krentz (4), Leah Niederhausen (19), Clara Overbeck (2), Caro Rexroth (8), Clara Willand (5), Monika Wotzlaw (6), Headcoach Rolo Weidemann, es fehlten: Assistant Coach Denise Beliveau, Josefine Beifuß, Hannah Gade, Paula Reinhardt, Vanessa Roguljic.

Am 9. Februar spielen die Rhein-Main Baskets um 12:15 Uhr in der Sporthalle Weberstraße in Neuss gegen die Rhein Girls Basket. Im letzten Auswärtsspiel der Gruppenphase gilt es die Chancen auf die Playoffs zu wahren. Danach steht das letzte Heimspiel gegen das Team Oberfranken an, das direkt vor dem Bundesligaspiel der Rhein-Main Baskets stattfindet, am 16. Februar um 12:30 Uhr in der Langener Georg-Sehring-Halle.

Bericht: Rhein-Main Baskets / Helmut Willand

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich