WNBL: ChemCats Chemnitz – BSG Basket Ludwigsburg: 60:45 (32:19)4. März 2013

Trotz personeller Engpässe gewinnen die Ludwigsburger Nachwuchsbundeligistinnen durch eine hervorragende Teamleistung ungefährdet beim Tabellendritten in Chemnitz mit 15 Punkten und sichern sich dadurch optimale Voraussetzungen für das Spitzenspiel am Dienstag gegen den Tabellenführer aus Heidelberg.

Mit nur acht Spielerinnen starteten die Backrockstädterinnen am Samstag ihre Reise ins 520 km entfernte Chemnitz. Um sich vor dem großen Spiel noch etwas zu regenerieren, übernachtete das Team um Stadtverbandtrainer Cäsar Kiersz im Mercure Hotel in der Nähe der Halle. Ausgeschlafen und durch ein hervorragendes Frühstück gestärkt, startete man furios ins erste Viertel. Ludwigsburg spielte von Beginn an hochkonzentriert auf und sicherte sich bereits in den ersten zehn Minuten eine 21:10 Führung.

Auch im zweiten Viertel gelang es den Gastgeberinnen nicht, das teamgeprägte Offensivspiel der Ludwigsburgerinnen zu stoppen. Immer wieder gelang es den Spielerinnen der BSG die Verteidigung durch gute Penetration und schnelles Passspiel zu knacken und dadurch einfache Punkte zu erzielen. Auch die sonst so gefürchtete Zonenpressverteidigung des Chemnitzer Teams konnte am heutigen Spieltag den Ludwigsburger Spielerinnen kaum etwas anhaben. Mit einem Halbzeitergebnis von 32:19 aus Ludwigsburger Sicht ging es in die Pause.

Motiviert durch die Leistung der ersten Halbzeit legte nun Ludwigsburg in der Verteidigung eine Schippe drauf um das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden. Dies zeigte auch die vom Trainergespann erwünschte Wirkung, man konnte sich weiter absetzen und das das dritte Viertel deutlich gewinnen (54:34). In den letzten zehn Minuten reichte es dann diesen Vorsprung zu verwalten und sich dadurch die Chance auf die Tabellenspitze zu wahren.

Assistenztrainer Sebastian Gölz zeigte sich nach dem Spiel sichtlich zufrieden und lobte den tollen Auftritt des Teams: “Das Team hat sich im Laufe der Saison stetig gesteigert und entwickelt. Es freut mich zu sehen wie sich unsere harte Arbeit auszahlt.“

Am kommenden Dienstag um 19:00 Uhr kommt es nun zum Spitzenspiel gegen die Basket-Girls Rhein-Neckar. Der Sieger aus dieser Partie sichert sich die Tabellenspitze und somit die vermeintlich beste Position in der nächsten Runde. Das Team um Kapitän Leonie Elbert zeigt sich entschlossen und zuversichtlich. Im Hinspiel hatte man einen rabenschwarzen Tag erwischt und kassierte dadurch die bis heute einzige Saisonniederlage gegen das stark aufspielende Team aus der Kurpfalz.

Für die BSG spielten: Leonie Elbert (15/3), Carina Geiger, Lena Gros (21), Rebecca Maitra, Franca Müller (11/1), Lucy Reuß (7/1), Linn Schüler und Juliane Widmaier (6).

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.