WNBL: BSG Basket Ludwigsburg – USC Freiburg 65:37 (32:16)25. November 2013

Auch in Spiel Fünf gewinnen die Ludwigsburger Basketball Nachwuchsbundesligistinnen ungefährdet mit 65:37 gegen den USC Freiburg. Topscorer der Partie waren Juliane Widmaier 15 Punkte und Alicia Stenzel 12 Punkte.

Bereits vor der Partie wurde Ludwigsburg als haushoher Favorit gehandelt (vgl. http://www.basketball-bund.de/news/wnbl-vorschau-nur-drei-spiele-wochenende-132579. „Es freut uns, dass wir bereits so früh in der Saison wahrgenommen werden. Dies zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Für uns heißt diese neue Rolle auch eine andere Verantwortung. Freiburg ist ein athletisch und individuell starkes Team, das sich bis jetzt unter Wert verkauft hat. Wir werden heute hart und konzentriert arbeiten müssen um Ihren Rhythmus zu brechen und dadurch den Erwartungen gerecht zu werden“ so Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz vor dem Spiel.

Vor knapp 50 lautstarken Zuschauern in der heimischen Innenstadtsporthalle zeigten die Ludwigsburgerinnen, dass sie die Ansage verstanden hatten. Von Beginn an bestimmten die Gastgeberinnen das Tempo des Spiels und erzielte nach intensiver Verteidigung immer wieder einfache Punkte durch Tempogegenstöße. Ein perfekt funktionierendes Zusammenspiel zwischen Aufbau- und Centerspielerinnen in Kombination von sehr treffsicheren Außenspielern, besiegelte am Ende den verdienten Sieg. Ludwigsburg bleibt somit nach fünf Spielen ungeschlagener Gruppenprimus Süd.

Trainergespann Kiersz und Gölz fand nach dem Spiel lobende Worte: „Ein großes Kompliment an unser Team, dass heute unsere Vorgaben sehr gut umgesetzt und über das gesamte Spiel konstant gespielt hat.“

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich