WNBL: BSG Basket Ludwigsburg – TS Jahn München 50:7922. Februar 2016

Auch im zweiten Hauptrundenspiel der U17-Bundesliga war das WNBL-Team der BSG Ludwigsburg am Sonntag deutlich unterlegen und musste im Heimspiel gegen Jahn München mit 50:79 (23:42) den Kürzeren ziehen. Topscorer für die BSG’lerinnen waren Mica Himmeldirk und Michaela Kucera mit je elf Punkten.

Nachdem man im ersten Spiel der TOP12 in Bamberg mit heftigen Personalproblemen zu kämpfen hatte, gingen die Schützlinge von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz auch am Sonntag zuhause gegen München alles andere als topfit in die Partie. Die Gastgeberinnen konnten sich dabei im Vergleich zum vergangenen Wochenende zwar steigern, um gegen das beste Offensivteam der Liga mithalten zu können, reichte es allerdings noch nicht.

Die Gäste hatten sich bereits zur Halbzeit eine deutliche 42:23-Führung erarbeitet und so nutzte Trainer Kiersz den zweiten Durchgang, um bereits mit Blick auf die kommende Saison seinen Spielerinnen aus dem jüngeren Jahrgang viel Spielzeit zu geben. Das junge BSG-Team zeigte gute Moral und konnte den Schlussabschnitt ausgeglichen gestalten, am Ende siegte Jahn München aber verdient mit 79:50.

Für die BSG spielten: Himmeldirk (11), Kucera (11), Banozic (8), Wanzke (7), Bozic (6), Lehner (4), Stöckle (3), Buntic (0), Malegiannaki (0), Pfeffer (0), Rantz (0) und Stockburger (0).

(Bericht BSG Basket Ludwigsburg, Timo Probst)

Weitere News

27. Juni 2017

Zweiter Sieg gegen Japan

U19-Herren beschließen WM-Vorbereitung mit einem 82:66

27. Juni 2017

DBB-TV: Deutschlands Sieg im Video

U19-Herren gewinnen 80:61 gegen Japan

27. Juni 2017

Beachbasketball-Tour mit vier Stopps

Strandkorbjagd an Nord- und Ostsee