WNBL: BG 2000 Berlin – SV Halle Junior LIONS 75:52 (27:28)28. Oktober 2013

Am Sonntag ging es bestgelaunt bei gutem Wetter nach Berlin, das zweite Auswärtsspiel der Saison stand an. Gegner war BG 2000 Berlin. Trotz rechtzeitiger Anreise konnten die Hallenserinnen erst 30 Minuten vor Spielbeginn mit dem Aufwärmen  beginnen, nach Absprache mit Heimtrainer und Schiedsrichtern wurde der Tipp-off um 10 Minuten nach hinten verschoben. Die Berlinerinnen mussten den Kreuzbandriss einer ihrer Leistungsträgerinnen (Lucie Kuntz) verkraften und wollten diesen Sieg für ihre verletzte Spielerin ganz besonders erkämpfen.

Das die Berlinerinnen wie Bären kämpften war von der 1. Minute an zu merken. Die Berlinerinnen zwangen die Junior LIONS zu 23 Turnovern. Dazu kam eine sehr kleinliche Linie der Schiedsrichter. Das verunsicherte die Junglöwinnen, wodurch sie schwer ins Spiel fanden, 16:11 stand es nach dem ersten Abschnitt. Trotz dieser Schwierigkeiten war die Mannschaft gut eingestellt und hat die taktischen Vorgaben des Trainers umgesetzt. Leider wollte der Ball heute nicht in den Korb, eine Team-Trefferquote von 26,2% im Zweipunktbereich ist schlicht weg zu schlecht.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schien es, als würden die jungen Löwinnen das Spiel drehen, Antonia Reinicke versenkte zwei Dreier in Folge zum 34:27 in der 32.Minute.

Leider nur ein kurzes Aufbäumen, zu nachlässig agierten die kleinen Raubkatzen in der Defense. Immer wieder wurde die Hilfe verschlafen und Doppelsituationen zu inkonsequent verteidigt. Berlin konnte daher nach Belieben spielen und konterte die Junior LIONS immer wieder aus.

„Eine ärgerliche Niederlage, waren es doch viele Kleinigkeiten, die heute nicht gestimmt haben.“ so der enttäuschte LIONS-Trainer. „Wir hätten heute gewinnen können, doch mit dieser Quote und so vielen Situationen in denen wir geschlafen haben, war der Sieg einfach nicht drin.“

Bis zum Schluss haben die Basketballerinnen aus Halle gekämpft, leider hat der Kampf nicht gereicht. Positiv zu sehen, ist die Dreierquote, die mit 33,3% wenigstens einen Normalwert erreicht hat.

Reinicke (29 Punkte, 4 Dreier), Schinkel, L. (8), Schinkel, J (7, 1), Papaleonidas (4), Kühn (2), Niederhausen (2), Kovalev, Burczyk, Mettin

Weitere News

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

30. November 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 5

Degbeon gewinnt Duell gegen Stach - Bär Topscorerin bei Overtime-Niederlage

skuballa_maggie_gerlux_500

29. November 2016

DBB-Herren im Ausland 20016/17: Update 5

Pleiß ist "angekommen" - Schwere Zeiten für Hawks und Mavs

PleissTibor2016Euroleague-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.