WNBL: Basket-Girls Rhein-Neckar – TSV 1861 Nördlingen 78:46 (31:19) -213. Januar 2014

Die Basket-Girls Rhein-Neckar sind mit einem ungefährdeten 78:46 (20:10, 32:19, 59:32) in die Rückrunde der WNBL-Gruppe Süd gestartet. Nur beim 0:2 lagen sie einmal zurück, dann zogen sie unaufhaltsam davon. Offensiv waren die Basket-Girls noch nicht so im Fluss, aber defensiv agierten sie sehr konzentriert und leisteten sich wenige Ballverluste. Nördlingen musste auf seine Ausnahmespielerin Anna-Maria Scherla verzichten und war spätestens in der zweiten Halbzeit chancenlos. Hier schafften die Gäste nur noch 13 Punkte. Die Trainer Dennis Czygan und Oliver Muth gaben allen zwölf Spielerinnen viel Einsatzzeit. Anna Klötzl feierte ein gutes Comeback nach überstandener Verletzung, auch Ann-Kathrin Schätzle zeigte ein gutes Spiel.

Punkte für die Basket-Girls: Klötzl 12, Karavassilis 12, Zipser 10, Frei 8, Schätzle 8, Ernst 7, H. Rickert 7, Richter 6, Matz 5, Gertenbach 2, Saam 1, Lamaj.

Stimmen zum Spiel:

Trainer Dennis Czygan:„Wir waren super konzentriert und haben wenige Fehler gemacht.“
Ann-Kathrin Schätzle: „Wir haben von Beginn an gut ins Spiel gefunden, konnten uns jedoch nicht deutlich absetzen, da uns oft die Spannung beim Abschluss gefehlt hat und wir somit leichte Körbe verlegten. In der zweiten Hälfte steigerten wir uns nochmal und haben uns mit einem sehr guten Team-Basketball einen verdienten Sieg geholt.“
Anna Klötzl: „Es war extrem wichtig für uns, dass alle Spielerinnen und wir zusammen als Team nach der Winterpause gleich wieder in den Rhythmus gefunden haben. Wir haben gut zusammen gespielt und versucht, immer noch ein bisschen mehr aus uns herauszuholen und uns den Sieg gemeinsam erarbeitet. Ich denke, wir können viel mitnehmen aus diesem Spiel und darauf weiter aufbauen. Wir werden sicher weiter hart an uns arbeiten, um unsere Leistungen als Team kontinuierlich zu steigern.“
(Basket-Girls Rhein-Neckar, Michael Rappe)

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich