Gruppe Süd: TSV 1880 Wasserburg – TSV 1861 Nördlingen17. Januar 2012

TSV 1880 Wasserburg – TSV 1861 Nördlingen 60:56 (30:23)

U17 weiblich: Erfolg gegen Tabellennachbarn Nördlingen – Mit 60:56 auf Platz Drei

soa – In der Vorrunde hatte das Wasserburger WNBL-Team noch knapp in Nördlingen verloren. Im Heimspiel am Samstag wollte die Mädchen von Trainer Michi Zovko den Spiess umdrehen und starteten hochmotiviert in die Heimpartie gegen den schwäbischen Tabellennachbarn. Mit einem knappen, aber verdienten 60:56 (30:23)-Sieg zog Wasserburger an Nördlingen vorbei auf Platz Drei der Gruppe Süd der U17-Bundesliga. Das Spiel begann gleich mit fünf Punkten von Vicky Luthardt, welche ebenso wie Aliza Williams unter dem Korb eine sehr gute Leistung brachte. Das erste Viertel ging mit 16:12 an die Gastgeber. Anfangs des zweiten Viertels merkte man, dass auch Nördlingen diesen Sieg unbedingt wollte , doch durch eine starke kämpferische Leistung konnte ein Sieben-Punkte-Vorsprung bis zur Halbzeit gehalten werden.

Zurück aus der Kabine ging das intensive Spiel weiter. Wasserburg bewahrte einen Fünf-Punkte-Vorsprung nach 30 Minuten und auch das letzte Viertel war hartumkämpft: Keine der Mannschaften wollte nachgeben. Letztendlich siegten aber die Innstädterinnen mit 60:56. Coach Mihael Zovko war sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. „Das war bisher unser bestes Spiel in dieser Saison“, freute er sich über eine hervorragende Mannschaftsleistung. Am 29. Januar steht das Rückspiel beim Tabellenführer Rhein-Neckar-Baskets an. Das Hinspiel würde noch verloren, aber nach dieser Leistung fahren die Wasserburgerinnen optimistisch und hochmotiviert nach Heidelberg.

Für den TSV 1880 Wasserburg spielten: Lena Aß (10 Punkte), Meri Bajrami, Karin Bayerl (5), Lena Kaup (7 / 1 Dreier), Vicky Luthardt (5), Sophia Obermayr, Linda Petersson (2), Sophia Priller (2), Judith Schweiger, Aliza Williams (10), Franzi Wolf (4) und Miri Zeller (15 / 1).

Weitere News

23. Juli 2017

Stankovic Cup: Universiadeteam holt Gold

69:65 im Finale gegen Kroatien - MVP Robin Amaize

23. Juli 2017

U20-Herren schnappen sich Platz 7

Moritz Wagner glänzt beim 79:73-Sieg über Island

23. Juli 2017

U18-Damen verliert 46:56

Niederlage gegen Gastgeber Portugal