Gruppe Süd: Baskets-Girls Rhein Neckar – TSV 1880 Wasserburg31. Januar 2012

Wasserburg siegt beim Tabellenführer 57:55

WNBL: Revanche gegen Basket-Girls Rhein-Neckar geglückt

Bereits am Samstag reiste die WNBL-Manschaft des TSV Wasserburg nach Heidelberg, um dort für das Spiel am Sonntag gegen die Basket-Girls Rhein-Neckar fit genug zu sein. Und die Rechnung ging auf: Mit 57:55 (30:23) fügten die Innstädterinnen dem Tabellenführer der WNBL Gruppe Süd die erst zweite Saisonniederlage zu und haben somit selbst noch Chancen auf den zweiten Platz in ihrer WNBL-Gruppe.

Das Spiel in der Vorrunde ging in heimischer Halle noch deutlich mit 35:60 an Heidelberg. Grund genug für das Team von Trainer Mihael Zovko, top motiviert in das Spiel zu gehen, um zu zeigen, dass das nur ein Ausrutscher war. Und wieder starteten die Basket-Girls Rhein-Neckar besser ins Spiel und führten schnell mit 4:0. Doch diesmal ließen sich die Gäste nicht abschütteln und gingen sogar mit einer kleinen 19:17-Führung ins zweite Viertel. Durch eine hervorragende Verteidigungsleistung, die dem Gegner in den zweiten zehn Minuten nur sechs Punkte erlaubte, kam auch der Angriff immer besser in Schwung und es sprang eine 30:23-Führung zur Halbzeit heraus.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gastgeberinnen aber wieder den besseren Start und konnten den Abstand etwas verringern. Wasserburg hielt dagegen und ging mit einem kleinen Vorsprung (44:39) ins letzte Viertel. Hier wurden beide Teams vom lautstarken Publikum gepusht und lieferten sich bis zum Ende ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Aufgrund einer hohen Foulbelastung auf beiden Seiten spielten sich die letzten sechs Minuten fast nur noch an der Freiwurflinie ab. 16 Sekunden vor dem Ende hatten die Wasserburginnen dann beim Stand von 55:55 Einwurf im Vorfeld. Sie spielten die Zeit aus, und in den letzten Sekunden zog Lena Kaup zum Korb und erzielte den Siegkorb.

„Wir haben heute eine sehr gute Teamleistung gezeigt“, freute sich ein stolzer Trainer Mihael Zovko: „Wir dürfen uns zu Recht freuen, denn wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und diesen Erfolg verdient!“ Am Sonntag geht es in der heimischen Badria-Halle weiter: Die U17 empfängt im Vorspiel zum Damen-Bundesliga-Spiel um 13:30 Uhr den USC Freiburg.

Für Wasserburg spielten: Aß, L. (8 Punkte), Bayerl, K.( 6), Kaup, L.(14 / 2 Dreier), Luthardt, V. (4), Obermayr, S., Pettersson, L., Priller, S. (2), Schweiger, J., Wolf, F.(8 / 2) und Zeller, M.(15 / 2).

Weitere News

27. März 2017

WNBL-Rückblick: TOP4 in Wolfenbüttel

Auch TS Jahn München und DJK Brose Bamberg sicher dabei

WNBL2017MainWucherer-500

27. März 2017

Standorte der Minifestivals 2017 stehen fest

Auftakt im Ruhrgebiet - Basketball, Trikot und Überraschung

Minifestival Dortmund2017-500

26. März 2017

Wasserburg gewinnt DBBL-Pokal

Süddeutsche verteidigen Titel

DBBL-Pokal_Wasserburg_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.