Gruppe Nord-West: Stornmarn Wild Wings – evo New Basket Oberhausen28. November 2011

Stormarn Wild Wings – evo New Baskets Oberhausen

 

Wild Wings feiern mit einem 76:66 im Kellerduell gegen Oberhausen ihren ersten Saisonerfolg in der WNBL

 

Es ist geschafft. mit einem ungefährdeten 76:66-Erfolg über die weiterhin sieglosen New Baskets aus Oberhausen, haben die Wild Wings ihren ersten Saisonsieg in der WNBL feiern dürfen. Nach dem vielversprechenden Gastspiel in Herne vor zwei Wochen, wollten Spielerinnen und Trainerinnenduo vor heimischen Publikum endlich die ersten Zähler einfahren und zeigen, dass man sich in der neuen Liga endgültig aklimatisiert hat. Auch die Gäste aus Oberhausen wollten das Kellerderby nutzen, um die eigene Negativserie zu beenden und hatten zunächst den besseren Start auf ihrer Seite. Die Wild Wings blieben dank Sonja Grusche und Jasmin Zimmermann jedoch auf Tuchfühlung kamen langsam aber sicher auf Touren, so dass man zur ersten Viertelpause knapp mit 19:16 vorn lag. Mit viel Tempo und Zug zum Korb setzte man die Gäste im zweiten Abschnitt mächtig unter Druck und übernahm dadurch nicht nur die Regie sondern erspielte sich bis zum Seitenwechsel auch einen beruhigenden Vorsprung (39:26). Auch nach der Halbzeitpause überzeugten die Wild Wings mit mannschaftlicher Geschlossenheit, zwangen die NBO-Mädchen mit einer energischen Verteidigung immer wieder zu Ballverlusten und zogen im Angriff mit viel Dynamik zum Korb. Insbesondere Clara Schwartz und Jasmin Zimmermann waren von den Oberhausenerinnen zu keiner Zeit in den Griff zu bekommen. Ende des dritten Viertels betrug der Vorsprung komfortable 19 Punkte (64:45), so dass die beiden Coaches den mittlerweile auch foulbealsteten Leistungsträgerinnen eine Verschnaufpause gönnten. Die Gäste nutzten dieses “Zurückschalten” und konnten in der Schlussphase so noch Ergebniskosmetik betreiben, ernsthaft gefährden konnten sie den lautstark umjubelten ersten Erfolg der Wild Wings in ihrer noch jungen WNBL-Historie jedoch nicht mehr.

Besondere Freude über den Erfolg herrschte bei Geburtstagskind Maxi Mönke, die vor dem Spiel bereits von ihren Teamkolleginnen mit einem Ständchen bedacht und letztendlich mit dem Sieg zusätzlich beschenkt wurde. Ihre Großeltern stifteten dem Team als Belohnung für das sehenswerte Spiel und den Erfolg zudem € 100,- für die Mannschaftskasse.

 

Für die Wild Wings spielten: Jasmin Zimmermann (25), Clara Schwartz (14), Merle Bitter, Sonja Grusche (je 10), Jennifer Struve (5), Josina Großmann, Emily Behrens (je 4), Maxime Mönke, Yalda Ajubi (je 2), Louisa Mallien.

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.