Gruppe Nord-West: Metropol Girls – Team Niedersachsen Nord17. Oktober 2011

Metropol Girls – Team Niedersachsen Nord

 

Metropol Girls – Team Niedersachsen Nord 53-65 (16.10.2011)

Zwar verloren, aber mit sehr ordentlicher Leistung und kontinuierlicher Steigerung im Spiel – so kann man den mit Spannung erwarteten ersten Auftritt der Metropol Girls in der U17-WNBL zusammenfassen. Am Ende stand ein 53-65 (14-20, 13-20, 13-19, 13-6) gegen Team Niedersachsen Nord (aus Rotenburg) in der Vestischen Arena.

Zu Beginn merkte man den Spielerinnen ihre Nervosität an, die sich in einer zu passiven Defense und zu statischen Offense zeigte – irgendwie waren die Metropol Girls zunächst noch nicht in der Bundesliga angekommen. Der im Gegensatz zu Metropol schon in der letzten Saison weitgehend eingespielte Gegner kam zu relativ einfachen Punkten, und vorne klappten die Systeme nicht. Aber je länger das Spiel dauerte, umso selbstbewusster wurde der Auftritt, und dies bei allen 12 Spielerinnen. Nach dem 27-40 zur Halbzeit und danach zwischenzeitlich über 20 Punkten Rückstand kämpfte sich das Team kontinuierlich heran und gab nie auf. Hinten wurde der Druck erhöht und der Gegner zu Fehler gezwungen, vorne wirkten Systeme und Laufwege zunehmend eingespielter. Ca. drei Minuten vor Ende roch es bei 9 Punkten Rückstand sogar noch nach einem möglichen Happy End, das jedoch dann nicht mehr gelang.

Letztlich machte den Haupt-Unterschied die überragende Gäste-Auswahlspielerin Emma Stach aus, die insgesamt auf 24 Punkte kam, und über die fast alle gelungenen Aktionen der Niedersachsen liefen.

Coach Pit Lüschper war insgesamt trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit dem Auftritt: “Die Mädchen haben sich nie aufgegeben und sich im Spiel gesteigert, 65 erhaltene Punkte sind auch okay, an der Offense müssen wir allerdings weiter hart arbeiten.”

Es folgen jetzt zwei Fahrten in den hohen Norden: am 23.10. geht es zu den Stormarn Wild Wings nach Hamburg-Ahrensburg, eine Woche später folgt der Auftritt bei SC Rist Wedel Lady Vikings.

Spielerinnen mit Punkten: Billmann 3, Morsbach 6, Maliouka, Neumann 3, Banaszak 2, Heinze, Kullik 1, Schiermeyer 8, Mahr 6, Küper 10, Kaprolat 10, Pooch 4

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.