Gruppe Nord-West: Herner TC – evo New Baskets Oberhausen30. Oktober 2011

Herner TC – evo New Baskets Oberhausen

 

Winona Schölei (20), Ina Lindner (17, 1 Dreier), Lea Günther (13), Maria-Angelina Sola (10), Jule Kassack (7), Julia Dorlöchter (6), Laura Dams (4), Sarah Dorlöchter (4), Nele Mühlmann (4),Gesa Hahn (3), Carolin Kehse (2), Anna Lappenküper

 

Das Herner WNBL-Team siegt deutlich im Derby

 

Auch im zweiten Spiel der WNBL-Gruppe Nord blieb der HTC siegreich. Gegen den Nachbarn aus Oberhausen gelang ein deutlicher Sieg, der sich auch in der Höhe schon früh andeutete.

Zu Beginn des Spiels agierte das Herner Team in der Offensive aber etwas nachlässig und einigen Aktionen fehlten noch die die notwendige Konsequenz.

Dies wurde aber durch eine konzentrierte Verteidigungsleistung mehr als wett gemacht und im ersten Viertel wurden nur fünf Punkte der Gäste zugelassen.

Mit zunehmenden Spielverlauf fanden die HTC-Spielerinnen nun auch in der Offensive immer mehr ihren Rhythmus und der Oberhausener Korb konnte immer wieder erfolgreich attackiert werden.

Nach der 16:1-Führung war schon mehr als eine Vorentscheidung gefallen.

Das Trainerteam Frank Konstandt und Björn Grönheit konnte bereits früh allen Spielerinnen Zeit auf dem Herner Parkettboden geben und so wurde die Intensität im Herner Spiel stets hoch gehalten.

Der Spielverlauf änderte sich auch in der zweiten Hälfte nicht wesentlich. Oberhausen bemühte sich zwar mit allen Kräften Paroli zu bieten, hatten dem nun immer sicherer werdenden HTC-Spiel aber nichts mehr entgegen zu setzen. Neben den etablierten Leistungsträgerinnen Lea Günther, Winona Schölei und Ina Lindner konnten nun auch die 98er-Youngster Marlina Sola und Jule Kassack mit einigen starken Aktionen glänzen. Aber das ganze HTC-Team konnte insgesamt überzeugen und hielt bis zu Ende die Konzentration hoch, auch wenn man vielleicht etwas weniger gefordert wurde, also vorher vermutet.

Mit dem zweiten Sieg ist dem HTC nun ein ordentlicher Saisonstart geglückt und der erste Schritt in Richtung Play Off-Qualifikation ist gemacht.

In der nächsten Woche geht es dann zum ersten Auswärtsspiel beim Team Niedersachsen-Nord in Scheeßel. Dann wird man sicherlich auf einen deutlich stärker einzuschätzenden Gegner treffen, wobei insbesondere National – und Erstligaspielerin Emma Stach die HTC-Verteidigung erheblich fordern wird.

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.