Bundestrainer U15-Mädchen: Patrick Bär

In diesem Sommer (2013) betreut Patrick Bär die U15-Mädchen. Bereits im Jahre 1997 begann Bär, erste Trainererfahrungen bei seinem damaligen Verein BG Lauchhammer 1950 e.V. zu sammeln. In sechs Jahren (bis 2003) arbeitete Bär zunächst im Jugendbereich (U12 männlich) und war dann im Seniorenbereich (Assistant Coach Damen und Spielertrainer Herren) aktiv.

Von 2003-2006 arbeitete der angehende Realschullehrer (Deutsch und Sport) bei den Chemnitzer Basketgirls e.V. und trainierte dort zunächst die Regionalliga-Mannschaft sowie die U16-Mädchen, mit denen er bei den Deutschen Meisterschaften den vierten (2003) bzw. dritten (2004) Platz erreichte. In der Saison 2004/2005 wurde Bär Assistant Coach der ChemCats in der 2. DBBL Nord, blieb aber parallel der Jugend treu und wurde mit der U20-Mannschaft Deutscher Meister. 2006 erwarb Patrick Bär die B-Lizenz des Deutschen Basketball Bundes und wechselte von Chemnitz zum TSV Nördlingen, wo er seitdem an der Seitenlinie steht.

In Nördlingen ist Bär seit der Saison 2006/2007 für den weiblichen Bereich zuständig und trainiert unter anderem die U14 in der oberbayerischen Liga und die 1. Damen-Mannschaft in der 2. DBBL Süd. Mit den Seniorinnen wurde Bär in seiner ersten Saison im Süden direkt Meister und stieg in die 1. DBBL auf. Unter dem früheren DBB-Bundestrainer Rainer Chromik agierte Bär im Sommer 2008 als Assistant Coach.

Zuletzt betreute Bär die weibliche U16-Nationalmannschaft und schaffte mit ihr im Sommer 2011 die Rückkehr in die A-Gruppe. Im vergangenen Sommer war er für die U18-Mädchen des Deutschen Basketball Bundes zuständig.

Stand: April 2013


DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.